NC 750 X ab Modelljahr 2021 in der Presse

  • #111

    Ich konnte die NC nun nochmals einen Tag ü/insgesamt weitere ca. 280 Kilometer fahren und bin noch immer total begeistert und die Vorfreude auf die Eigene steigt jeden Tag weiter 🤩


    Ich kann jetzt nach über knapp 600 gefahrenen Kilometern nicht sagen, dass die NC viel zu straff oder zu schlecht gefedert ist. Egal wo und über welche Beläge ich gefahren bin, dass Showa Fahrwerk war niemals überfordert oder auch nur ansatzweise an seiner Grenze. Ja, straff ist sie, aber nicht zu straff.


    Gerade weil hier ab und an mal über das angeblich schlechte Fahrwerk auf schlechten Straßen gesprochen wurde, habe ich heute genau diese Beläge gesucht und bewusst befahren. Kopfsteinpflaster, Schotterwege, kaputte und ausgefranste Straßen, alles dabei und keine Probleme.


    Klar, mit dem Fahrwerk einer AT, einer Tiger oder einer GS ist das der NC nicht zu vergleichen, aber dass das Fahrwerk mal durchgeschlagen hat, oder ich auf Kopfsteinpflaster den Blinker nicht bedienen konnte ist mir nicht passiert - noch nicht mal ansatzweise.


    Entweder bist Du diesbezüglich mega empfindlich, oder Deine NC ist einfach nicht in Ordnung. Was Du da beschreibst, das passiert noch nichtmal auf meinem 2.500 Euro Roller und wenn dieses Fahrverhalten jede RH09 hätte, würde sie in diversen Tests wahrscheinlich gar keine Punkte bekommen bzw. das Fahrwerk würde von allen Testern zerrissen - wird es aber nicht mal ansatzweise.


    Ich kann Deine Erkenntnis zu dem Fahrwerk zum Glück in keiner Weise nachvollziehen oder auch nur ansatzweise bestätigen.

  • #112

    Ja, schade, dann wirst du jetzt wieder nach einem neuen Bike Ausschau halten, oder?

    Morgen sind es bei mir genau neun Jahre, dass ich mit meiner weißen NC 700 S sehr zufrieden bin.


    Zufriedene wechselunlustige Grüße

    von

    sin_moto

  • #113

    Kann ich so nicht bestätigen, War gestern auf der Assietta Grenzkammstraße. Übelster Schotter der Kategorie 3 - 4 nach Denzel. Hat Prima funktioniert. Ich musste nirgends weinend anhalten. Klar, das Fahrwerk kommt an seine Grenzen, hat aber übel Laune gemacht.

  • #114

    sag mal wie schwer bist du eigentlich wenn ich fragen darf?

    --== Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit WAAGERECHT zum Ohr hin abfließen ==--

    :auto-dirtbike::auto-dirtbike::auto-dirtbike:


    NC750XD_21 / 1290 Super Adventure R_20 / EXC-R 450_08 / SX-F 250_18 / Freeride 350_12 und eine ewig junge Dame YZF R1 RN09_02

  • #115

    Zunächst einmal tut es mir wirklich für alle leid, die mit ihrer neuen NC nicht zurechtkommen und deswegen sehr schnell wieder wechseln wollen und werden. Ist sicher eine große Enttäuschung und ein flotter Umstieg macht den meisten wohl keinen Spaß. Persönlich würde ich der Sache immer nochmal etwas Zeit geben. Aber da ist eben jeder anders, was ja auch völlig legitim ist.


    Habe heute nach der Arbeit extra einen weiten Schlenker in den Donnersbergkreis gemacht. Dort gibt es schöne Strecken, aber auch einige Passagen mit ganz üblen Straßenschäden aller Art. Bin bewusst diese abgefahren und kann die schlechten Erfahrungen erneut nicht bestätigen. Das Fahrwerk ist solide, eher straff und sehr einfach beherrschbar, da es sich insgesamt neutral verhält. Schwungvolles, ermüdungsarmes Fahren ohne kritisches Fahrverhalten auch bei schlechten Straßenverhältnissen ist kein Problem. Wiege mit kompletter Montur etwa 85 bis 90 kg.


    Bessere Fahrwerke rollen natürlich feiner ab sind insgesamt noch präziser und federn harte Schläge noch eleganter ab. Aber für meine Ansprüche macht das die NC mit ihren eher simplen Komponenten wirklich gut.


    Hatte noch bei keinem Motorrad das Gefühl, dass mir die Kontrolle über den Lenker oder dessen Bedienelemente fehlt, auch nicht auf Kopfsteinpflaster. Den Impuls diesen festhalten zu müssen kenne ich auch nicht. Der Lenker liegt immer möglichst locker in den Händen - auch bei schlechten Straßen. Vielleicht ist irgendetwas defekt an den betreffenden Maschinen?


    Am Ende hängt wohl auch viel davon ab, wie man selbst tickt, welche Vorlieben man hat oder was man zuvor oder zusätzlich fährt. Meine letzte Maschine hatte vorne und hinten Öhlins. War eine schöne Sache, hat Spaß gemacht, aber für meine "Künste" war es überdimensioniert und nicht von Nöten. Andere schätzen weichere Abstimmungen oder längere Federwege. Manche sind zuvor RC90, AT oder ähnliches gefahren und finden deren Ausrichtung für sich persönlich einfach stimmiger. Wenn man das dann vermisst, dann ist die RH09 scheinbar einfach nicht das passende Zweirad. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    Von 2016 bis 2018: Honda NC750S 2016

    Ab 2021: Honda NC750X DCT 2021

  • #116

    Eventuell sollten die, die ein schlechtes Fahrwerk haben das hintere Federbein straffer einstellen.

    Ich kann mich noch erinnern, dass bei meiner 2020er das Federbein auf die zweit weichste Stufe gestellt war. Fuhr sich richtig oll.

    Ich habe mittlerweile auf die zweit härteste Stufe gestellt und bin jetzt soweit zufrieden.

    Ich würde empfehlen, dass man am Federbein sich versucht.

    Eventuell von ganz fest langsam nach jeder Tour eine Stufe weiter runter, bis man die optimale Position gefunden hat.


    Man sollte wissen, daß die alten Motorräder überhaupt keine hintere Feder hatten 😌

  • #117

    auf stufe drei ist es orginal eingestellt, für meine Freundin viel zu hart und somit jetzt auf stufe 2

    luftdruck fährt sie jetzt mit 2,3 vorne und 2,6 hinten aber mit dem Continental TRAIL der ist etwas härter als der Vorgänger und jetzt sagt sie nach 7500 km is suuuper

    das fahrwerk ist ganz ok

    es hatte auch gestuckert zu anfang aber jetzt mit weicher und Luftdruck ist's super

    --== Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit WAAGERECHT zum Ohr hin abfließen ==--

    :auto-dirtbike::auto-dirtbike::auto-dirtbike:


    NC750XD_21 / 1290 Super Adventure R_20 / EXC-R 450_08 / SX-F 250_18 / Freeride 350_12 und eine ewig junge Dame YZF R1 RN09_02

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!