Rückblick: Was würdet ihr eurem Anfänger-Ich gerne sagen?

  • #21

    Was kann man sagen: Schnell den Führerschein machen und ein Motorrad kaufen.

    Ach so ein Zufall:/ ich hab ja eins zu verkaufen ;):S

    585211_5.png NC 700 X DCT____01/12 odometer_585211.png:biker2: Verkauft

    1004355_5.png Africa Twin DCT_04/10 odometer_1004355.png:auto-dirtbike:


    1208537_5.png EsseEsse 9+_______ 03/10 odometer_1208537.png:biker1:

  • #22

    Moin,

    mir ist noch 'ne Kleinigkeit in den Sinn gekommen: Gehörnerven gehen schleichend kaputt, heilen dafür aber nicht mehr.

    Heutige Helme sind zwar viel besser durchlüftet als früher und haben Lautsprecherfreiräume, Beides macht sie aber auch gehörschädigend laut. Besorg dir also wirkungsvolle Gehörschutzstöpsel und nutze sie bei jeder Fahrt genauso selbstverständlich, wie die restliche Sturz- und Wetterschutzausrüstung.

    Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann!

    (Peter Darbo)

  • #23

    fahre so als wärst du unsichtbar..............................z.b. das Vortrittsrecht nützt dir nix und nada , wenn doch im Spital oder gar.......landest


    wenn die fahrerei dann mal losgeht so mache km und noch mehr km bzw. mind 5000km im ersten halben jahr damit das Grundhandwerk in Fleisch und Blut übergeht.......es reicht , wenn wir alten Hasen jeweils im Frühjahr wieder etwas mit bedacht die ersten paar 100km / Kurven machen sollten....


    wenn jemand hast der dir eine schöne bzw. "fachgerechte Linie" vorfahren kann/ wird ..... so wird das goldwert sein für deine Lernkurve.........




    die Theorie davon wie die dazu gehörende elementare Blicktechnik wirst zwar auch in der fahrschule lernen


    https://www.google.com/search?…gQIDBAB&biw=1619&bih=1058




    und ja


    sollte die Zeit kommen für (lange) Touren .......vergiss deinen Körper nicht......gerade im Sommer habe ich als Grundausrüstung immer ne ordentliche Wasserflasche und etwas Dörrfrüchte dabei........das ganze für ne stehts gute "Konzentration"....jede Stunde die Füsse am Strassenrand vertreten 2-3 Schluck und 2-3 Weinbeeren .....wirkt Wunder

    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist

    12 Mal editiert, zuletzt von alprider ()

  • #24

    Bauern sind mit unter gefährliche Zeitgenossen zum überholen ......gerne sind die Blinker der Anhänger kaputt, werden vergessen zurück zu stellen....bzw biegen unverhofft links in einen Feldweg ab.......


    ------------------------------------------


    hast du deinen Schatten voraus hat der Gegenverkehr die Sonne in den Augen....

    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist

  • #26

    Nicht vergessen:
    Das erste Jahr ist das schwierigste, das zweite das gefährlichste!
    Im ersten Jahr "kämpfst" Du mit Dir und dem Bike bis sich ein gewisser Automatismus einstellt.
    Im zweiten Jahr neigt man gerne zur Selbstüberschätzung weil man meint alles zu können. Ein gutes Drittel bis die Hälfte aller Motorradunfälle sind Alleinunfälle und/oder Fehleinschätzungen!

    Fahrtechniktrainings sind eine wertvolle Hilfe, ein guter Trainer sieht mehr als Du selbst wahrnimmst und kann Dir helfen Fehler bewusst zu erkennen. Die Tipps und Übungen der Trainings die ich gemacht habe haben mir wahrscheinlich schon 2-3 Mal das Leben gerettet! Wenn man klassische Unfallsituationen im vorhinein erkennt und die Reaktionen darauf trainiert hat kann man auch die Fehler der Anderen kompensieren.


    Nie bei der Schutzausrüstung (Helm, Protektoren, Stiefel, etc.) sparen! Sie sind das Einzige was Dir hilft wenn wirklich etwas passiert.

    Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blink!

  • #28

    Hallo, lustig finde ich Motorradfahren aus einem Buch zu lernen, aber gut...

    Deine Frage kann nicht einfach so beantwortet werden, diese ergeben sich aber im Laufe der Zeit, und können dann auch konkret formuliert werden!

    Fahre seit 1988, damals mit XT500 hat alles angefangen, und bin immer noch total begeistert, egal wie kurz oder lang auch die Tour auch ist! 3-4 Mopeds stehen bei uns immer rum, denn auch die Abwechslung macht Freude!

    Glaube auch, dass Motorradfahren einem gegeben ist, oder eben nicht! Genauso wie es Camper und Pauschalurlauber gibt.

    Ich würde es einfach versuchen...

  • #29

    Hallo zusammen!


    Ich weiß, ich habe es schon einmal gesagt, aber vielen Dank für all eure Tipps und Ratschläge! Ich hab sie mal alle kurz zusammengefasst, damit ich einen besseren Überblick habe. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen oder übersehen:

    • Auf sein Bauchgefühl hören, nicht von anderen stressen lassen
    • Augen auf bei der ersten Gruppenfahrt (Niveau sollte an schwächsten Fahrer angepasst werden)
    • Ausgiebig Probe fahren
    • Fahrsicherheitstraining und Kurventraining absolvieren
    • Sich nicht selbst überschätzen (vor allem im zweiten Jahr, wenn man über die Anfangsschwierigkeiten hinweg ist)
    • Viel fahren
    • Heizgriffe anbauen
    • In wirklich gute Schutzkleidung investieren (auch Gehörschutzstöpsel), hier nicht sparen
    • Das Wetter beachten (z.B. Regen, Schnee)
    • Die Winterpause nutzen, um sich einzulesen (Bernt Spiegel: Die obere Hälfte des Motorrades/ Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten)
    • Fahre so, als wärst du unsichtbar (z.B. nicht darauf verlassen, dass sich alle anderen an die Regeln halten)
    • Gut drauf achten, was vor einem passiert

    Ist sicher auch für andere (eventuell lesefaule) Anfänger interessant. :)

    Motor an, Kopf frei!

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!