Beiträge von reinglas

    . . . wieder mal sind wir beide einer Meinung. Das freut mich.

    Auch ich kann den Gedankengang im # 40 von "droescheder" nachvollziehen.

    Ich möchte sogar versuchen, mein "Nachvollziehen" zu begründen.


    Beim Thema" im # 411 Welche Berufe haben die Teilnehmer?

    meint "droescheder": "War nie Bürgergeld Empfänger. Und hatte auch nie eine 12%ige Erhöhung fürs Nichtstun."

    Im # 431 relativiert er nach "Protesten" im Forum seine Aussage und meint:

    "Ich nehme auch ausdrücklich all diejenigen aus, die unverschuldet ins Bürgergeld "reingerutscht" sind.".

    Er betrachtet eine unbestimmte Anzahl von den 4 Mill. Bürgergeld-Empfängern als Ausnahmen.

    Die Zahl der "Faulenzer" bleibt somit ebenso unbestimmt.

    Immer sind unbestimmte Zahlwörter relativ.

    Hier Beispiele dazu:

    Hat ein Bürgergeld-Empfänger zum Jahresende 200 € gespart, dann hat er sehr viel gespart.

    Hat Einer hingegen mit über 10.000 € Monatsgehalt das Zehnfache (2.000€) gespart, dann hat er sehr wenig gespart.

    (Ganz schön relativ).

    ___________________________

    Wenn nun Einer 25 Zeilen hier im # 36 themaverfehlend als viel Text empfindet, dann kann das eine Ursache haben.

    Er kann das als viel Text empfinden.

    Wer sich mit Hilfe der Bild-Zeitung nur durch eine Schlagzeile, 3 Bildern und 3 Textzeilen eine Meinung bilden kann,

    der kann sich natürlich durch 25 Zeilen in einem Forums-Beitrag überfordert fühlen.

    Das ist nur eine von vielen anderen Möglichkeiten.

    Deshalb ist auch der Tip von "sin_moto" gar nicht so schlecht. Er schrieb im # 42: "Wen das nicht interessiert…: … das Forum ist groß."

    "Viel" und "Wenig", aber auch "Manche und Einige" sind unbestimmt. Deshalb sind sie relativ.

    Begriffe, wie "Alle, Jeder, Niemand, Keiner" sind absolut. Ihnen fehlt die Relativität.


    Schon wieder sind es ca. 25 Zeilen geworden - Tut mir leid.

    Bei Überforderung bitte den Beitrag 42 von sin-moto lesen. Danach muss man sich nicht so anstrengen.


    Reinhard

    . . . das sehe ich auch so.

    In den 70'er Jahren spielte mal beim VfL Gummersbach (Hansi Schmidt) ein sehr guter Handballspieler,

    der auch in der Nationalmannschaft spielte.

    Der hatte auf Grund seiner Handflächen-Größe den Spitznamen "Klo-Deckel. Das war eher liebevoll-positiv gemeint.

    In den 80'er Jahren bekam ich einen Jungfacharbeiter in meine Schlosser-Mannschaft. Der musste ein Sohn von Hansi Schmidt gewesen sein.

    Sofort hatte er seinen Spitznamen weg. "Klo-Pfote" wurde er genannt. Das war weniger liebevoll. Ich bewirkte sehr indirekt die Veränderung des Spitznamens. Über "Klo-Händ" einigte man sich auf "Pfötel"


    Reinhard

    . . . nicht das erste mal lenkst du vom eigentlichen Thema ab und kommst auf das Thema "reinglas".

    Das Thema lässt sich gut per PN abhandeln.

    Ich werde dir aber sicherlich nicht helfen können. Ich bin völlig ungeübt in der Behandlung von Profil-Neurosen.

    Ich könnte dir nur die Couch eines Psychologen empfehlen.

    ____________________________________

    Hallo Venturi ,

    der noch nicht feste Sitz des Bremssattels kann nicht die Ursache sein. Der Bremssattel ist schwimmend gelagert. DIe Bremsbeläge würden sich selbständig an der Bremsscheibe zentrieren - auch wenn der Bremssattel noch nicht fest anliegt.

    Das Problem mit den Schrauben wird vermutlich daurch entstehen. Das sind s.g. ALOC-Schrauben.

    Die werden beim Schraubenhersteller beschichtet und verhindern die galvan. Koreossion (Stahl in Alu).

    Die Fahrzeug-Hersteller empfehlen bei De- und Neumontage diese Schrauben durch Neue zu ersetzen, weil die Beschichtung beschädigt wird bzw. werden könnte. Hier siehst du dazu mehr.

    https://www.honda-nc-forum.eu/…rehmomente-Schrauben.html # 9


    Reinhard


    Hallo Venturi ,

    ich habe keine X-ADV. Bei der De- und Montage des Hinterrades kannst du keinen Fehler gemacht haben.

    Andere Schrauber und auch ich machen das seit vielen Jahren auch so.

    Du hast durch das Zurückdrücken des Bremszylinders lediglich Bremsflüssigkeit in den Behälter gedrückt.

    Im Beitrag 2 wird ein Haupt-Bremszylinder erwähnt. Hat die X-ADV ein Integral-Bremssytem ?

    Wenn ja, dann würde ich trotzdem nur am Fußbremshebel pumpen.

    D.h. Bremshebel nach unten und wieder hoch. Dann eine Verweilzeit (2 bis 3 Sekunden). Vorgang bis 20 mal wiederholen.

    Absichern, dass ausreichend Bremsflüssigkeit sich im Ausgleichsbehälter befindet.

    ____________________________________

    Bei Erfolglosigkeit, würde ich den Motor starten und dann das Pumpen am Fußbremshebel wiederholen.

    Bleibst du dann immer noch erfolglos, dann würde ich auf ebener Fläche ca. 10 m fahren, so dass die ABS-Sensoren ein Signal erhalten.

    Vielleicht hat sich die Steuerung des ABS-Steuergerätes "verkotzt".

    ___________________________________

    Bleibst du immer noch erfolglos, dann "huckepack" zur nächsten Honda-Werkstatt.

    Dort vorher anrufen. Vielleicht lässt sich die Störungs-Ursache sogar telefon. ermitteln.


    Reinhard

    Hallo JayLL ,

    im #18 versprach ich: "Den Endstand werde ich mitteilen."

    Dieses Versprechen hielt ich bisher nicht. Es soll aber kein "Versprecher" gewesen sein.

    Deshalb hier mein "Abschluss-Bericht" :) :

    ______________________________

    Ich erfuhr über die zentrale Schadens-Nr. die zuständige Haftpflicht-Versicherung. Telefonisch war eine Kontaktaufnahme nicht möglich.

    Die telefon. Warteschleife der Versicherung hatte die Eigenschaft einer Firewall. Nach einer entsprechenden Mail reagierte die Versicherung und meldete sich bei mir. Die freundliche Dame am anderem Ende informierte mich über die Modalitäten. Wir unterhielten uns über meine Chancen. Wenn die Schadens-Verursacherin weiterhin bestreitet eine Kippe aus dem Auto geworfen zu haben,

    dann wären meine Chancen relativ gering.

    Ich hatte in meinem Schriftsatz an die Kippenwerferin zwar einen Zeugen erwähnt, der aber in Wirklichkeit nicht vorhanden war.

    Ich wollte damit den Reaktionsdruck erhöhen. Ganz sicher hätte ich in meinem Bekanntenkreis einen Zeugen für 50 € gefunden.

    Das jedoch wollte ich nicht.

    In einem zweiten Gespräch erklärte ich der Frau der Versicherung, dass ich auf meine Schadensansprüche verzichte.

    Der Aufwand für einen Sieg wäre zu groß. Die Chance auf einen Sieg wäre zu klein.

    Ich besitze keine Rechtsschutz-Versicherung.

    Dafür besitze ich einen Schwiegersohn als Anwalt (mit Zulassung), der aber als Personalvostand in einem großen Untenehmen arbeitet.

    Ich hätte ihm seine sehr knappe Freizeit und meinen beiden Enkelsöhnen nur die Zeit mit ihrem Vater gestohlen.

    120.-€ waren das nicht wert. Mein Schwiegersohn bedankte sich zwar nicht für meine Entscheidung.

    Ich glaube aber, dass er mir dankbar war.

    Meinen beiden Töchtern musste ich das Verlieren bei Brett- und Kartenspielen beibringen. Man kann im Leben nicht nur gewinnen.

    Sie konnten so schlecht verlieren, wie ihr Vater. Inzwischen kann ich auch verlieren. Natürlich hatte ich Rachegedanken.

    Ein in einem Brettchen sekrecht stehender Nagel vor dem Hinterrad des PKW, war nur ein von vielen Gedanken.

    In solchen Situationen pflege ich den den russischen Ausspruch: "это жизнь" (dt. eto Schisn - das ist das Leben).

    Die Ähnlichkeit beim Wortklang mit dem Wort "beschis...) brachte mich einmal darauf.

    Es stört mich immer noch, dass das Verhalten der Kippenwerferin nicht sanktioniert wird. . . . . это жизнь


    Reinhard

    Hallo,

    ich werde ein wenig ängstlich.

    Wenn das noch so weiter geht, verlangen Kleinkinder einen Umfallschutz für ihre gebauten Baustein-Türmchen.

    Die größeren Kinder werden einen Wackelschutz für ihre Mikato-Stäbchen verlangen.

    __________________________________

    Die Frau eines Kollegen meinte zu ihm, er solle mal nach dem Motor sehen (Trabbi). Der zieht nicht mehr, meinte sie.

    Er sah nicht nach dem Motor. Er sah noch, wie die Hinterräder qualmten.

    Er musste Bremstrommeln, Bremsbacken und Radlager wechseln.

    Sie war längere Zeit mit angezogener Handbremse gefahren. Er konnte bereits darüber lachen.

    Es war schon eine gewisse Zeit vergangen.

    ___________________________________

    Zu Beginn der Navi-Zeit fuhr in Berlin nachts eine BMW-Fahrerin in den Landwehrkanal.

    Sie gab zu Protokoll, dass sie nur nach Navi gefahren sei. (Sie war nüchtern).

    ___________________________________

    Letzte Woche fuhr ich mit meinem Honda "Jazz" langsam an eine stehende Fahrzeugkolonne heran.

    Kaum stand ich, da fuhr mein Vordermann auch schon wieder los. Ich fuhr gemütlich im 3. Gang an.

    Ich schwöre: Die Kupplung hat meine Faulheit gar nicht bemerkt.

    Anders verhält es sich, wenn ich in jedem Spätherbst mein Boot auf einer steilen Slip-Rampe mit einem Trailer aus dem Wasser hole.

    Wenn sich mal die Kupplung am Jazz verabschiedet, dann wegen dieser steilen Rampe. Inzwischen hat sie aber 110.000 km überstanden.


    Reinhard

    Hallo,

    Bonjoerno meint im # 5: "Man sieht auch keinen lästigen Kofferbügel, wenn die Koffer mal zu Hause bleiben."

    Du meinst: "Aber wenn die Koffer zuhause bleiben dann sieht man die hässlichen Plastik Kofferhalter von Honda."

    Soll ich nun eine Münze werfen ?

    Sieht man die Kofferhalterung ? Oder sieht man sie nicht ? "Sein oder Nichtsein ?

    Wird über das gleiche System gesprochen ?


    Reinhard

    Hallo "Gsiberger",

    wenn ich einen solchen Drucker hätte, würde ich auch nach Möglichkeiten suchen, ihn auch zu verwenden.

    Denn:

    "Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden kann."

    Dagegen spricht: " Das Beste ist der Feind des Guten."

    Deshalb finde ich deinen Beitrag gut. Vielleicht wird ein Biker annimiert, dich nachzuahmen.

    Auch ich komme mit dem Serienschalter gut zurecht. Das heißt doch längst nicht, dass deine Variante unnütz wäre.

    Wir würden immer noch in Höhlen leben, über offenem Feuer kochen und uns abends mit Bärenfell zudecken.

    _________________________________

    Lange Zeit wurden früher die Motorräder mit der rechten Hand geschalten. Der Schalthebel befand sich auf der rechten Tankseite.

    Die Motorrad-Fahrer kamen damit lange sehr gut zurecht. Auch ich kam damit ein Jahr lang gut zurecht.

    Trotzdem finde ich das DCT an meiner NC als vorläufige Krönung der Motorrad-Technik.

    _________________________________

    Ich kenne eine Stelle an der NC, die verbesserungswürdig ist.

    Lässt du den Zündschlüssel im Helmfach versehentlich liegen und machst die Klappe zu, dann ist erst mal deine Weiterfahrt versaut.

    Vielleicht findest du eine Variante (mit Hilfe deines Druckers) für eine verborgene Notöffnung.


    Reinhard

    Hallo,

    ich fahre Conti Road Atack3.

    Ich bin sehr zufrieden. Bin noch nie weggerutscht. Und wenn, dann habe ich es nicht gemerkt.

    Bin mir aber sehr sicher (das reinste Gefühl), dass die Schlappen bei Glatteis und Schneematsch rutschen,

    wie ein Dampfer auf der Slippbahn beim Stapellauf.

    Zum Jahresende musst ich den Vorderreifen wechseln. Der hatte nur noch 0,8 bar.

    Die max. mögliche Geschwindigkeit zur nächsten Tankestelle betrug 40 km/h.

    Ganz sicher haben die Reifen von Conti schlechte Notlaufeigenschaften, sonst hätte ich ja 80 km/h fahren können.


    Reinhard