Macht's gut

  • #1

    Nach einigen Jahren hier im Forum, möchte ich mich nun wegen Umstieg auf BMW R1250RT verabschieden. Nach einer Probefahrt war die Überzeugung dann doch so groß, daß ich es machen musste. Hatte hier nie schlechte Erfahrungen gemacht, der Umgangston war freundlich, was nicht immer selbstverständlich ist. Mein Moped war mir ein treuer Begleiter auf dem gesamten Balkan, vor wenigen Wochen auch noch in den italienischen Alpen, wo ich sogar voll beladen mit 3 Koffern , usw., aufrecht stehend, die schwarze Olympiapiste von Bormio hochgefahren bin. Die GSler haben die Klappe nicht mehr zugekriegt. Also, wünsche euch alles Gute und denkt dran, immer oben bleiben ;)

  • #4

    Dem kann ich mich nur anschließen, danke und alles Gute!

    Gruß Winterfahrer


    Ein guter Mann auf einer NC 750 X - das kann für weit
    mehr als 25.000 km eine optimale Kombination sein.
    (frei nach F.J.S.)

  • #6

    Gratulation Markus,

    der BMW Boxermotor ist das tollste Ding, das ich je gefahren bin. Hatte selbst 3 Jahre eine 1200er RS.

    Viel Spaß und Freude mit dem neuen Gerät.

    Yamaha Niken GT 2020

    Honda NC 750 DCT 2021

    MAXSYM 600 i 2020

    SYM Joymax 2021

    Fiat Talento Business Van DCT 2021

  • #7

    Trotz der BMW 1250 GS brachte ich es nicht fertig, meine NC750S herzugeben. Allerdings habe ich sehr viel investiert ins Fahrwerk und sie höher gelegt, dazu ein spezielles, selbstgemachtes Schaumstoffpolster von ca. fünf cm Höhe verbaut neben anderem Auspuff, kurzem Heck etc..... Beim Verkauf würde das nicht gewürdigt. Auf gleicher Strecke im Bayerischen Wald über 200 km sind beide etwa gleich schnell, wobei die Honda natürlich weniger schwerfällig wirkt, dafür aber knüppelhart gefedert. Der Verbrauch liegt bei der BMW um 1,3 Liter höher, also beide unglaublich sparsam.

    Ich finde die Maschinen durchaus vergleichbar und ziemlich ebenbürtig, so blöd sich das anhören mag, aber mit meinen 71 würde ich eher sogar mit der Honda "altwerden wollen", das geringe Gewicht hat schon auch was und über drei Stunden fahre ich nicht am Stück, für Urlaubsreisen ist natürlich die GS unschlagbar. Verkauft habe ich dagegen nach 8000 km das sogenannte "Eisenschwein", die Yamaha MT-01, die war mir doch zu unhandlich und gefährlich wegen fehlendem ABS, also auch hier klarer Sieger die NC750S.

    Gute Fahrt allen hier und danke für den großartigen Umgang miteinander!

  • #8

    Ich habe meine 1100RT 1996 gekauft, und sie war mir 25 Jahre ein treuer Begleiter, bis sie mir unlängst gestohlen wurde. Einziger echter Schwachpunkt war das Batterie-Management - und natürlich auch die hohen Werkstattkosten, wenn es denn mal etwas zu tun gab.

    Nun bin ich Besitzer der NC 750X 2021 - und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Gerade dann, wenn man viel in der Stadt unterwegs ist

  • #9

    Hast Deine NC750 noch bzw fährst noch ab und an ?

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!