NC 750 X ab Modelljahr 2021 in der Presse

  • #32

    Eine ruppige Gasannahme ist natürlich Mist, aber ansonsten finde ich die Triumph-Modelle nicht aus der Zeit gefallen.

    Ich habe nämlich mal eine getestet:


    Re: Triumph Street Triple RS 2017 <----   :text-link:


    2012 dachte ich noch, ich werde meine Gefriertruhe zwei oder drei Jahre fahren, und mir dann was stärkeres holen.

    Ich finde sie jetzt aber immer noch super.

    Wer hätte das gedacht...:/.


    Es grüßt

    sin_dem-einen-reicht's-dem-anderen-nicht

  • #33

    Ich meine die aktuelle Speed Triple 1200ccm, wie gesagt 98db Standgeräusch, die Österreicher are not amused. Die kleinere street fand ich auch Mal gut, aber im Dauertest 2x Motorschaden. Naja, was sagte eine Honda Händler: bei der nc ist das Bordwerkzeug dabei, damit man anderen helfen kann😀

  • #34

    naja also ich fahre eine 1290 SAR KTM

    140NM 160 ps

    verbrauch 5,5 bei normal Modus *streat*

    bei Sport kann schon bis 9 hochgehen bei nur angasen

    ist ebend ein Sportgerät

    die NC ist ein schönes allzweck Motorrad und für ganz kleine frauen das richtige zuverlässige Gerät für die Strasse

    --== Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit WAAGERECHT zum Ohr hin abfließen ==--

    :auto-dirtbike::auto-dirtbike::auto-dirtbike:


    NC750XD_21 / 1290 Super Adventure R_20 / EXC-R 450_08 / SX-F 250_18 / Freeride 350_12 und eine ewig junge Dame YZF R1 RN09_02

  • #35

    @ Sven, für kleinere Frauen würde ich sogar die Yamaha MT-07 oder die KTM 390 Duke wegen dem geringen Gewicht als geeigneter empfinden.


    Es grüßt

    sin_moto

  • #36

    Hallo,


    zum Test on Lukas:

    Das ist der schlechteste Test denn ich bisher von den NCs gesehen habe. Ich habe das Gefühl, er fährt sonst nur Supersportler. Seine Motorradkluft würde auch dazu passen. Das er mit den Schaltern am linke Lenkerende nicht klarkommt - da gewöhnt man sich dran und dann geht das perfekt ohne Nachdenken. Ich musste mich auch schon mal umstellen zwischen unten ist der Blinker und darüber die Hupe, und umgekehrt. Ich habe ein paar mal gehupt statt zu blinken. Das habe ich aber nicht so überbewertet wie der Tester. Das war doch MEIN Fehler, nicht der Fehler des Motorrades.


    Beim Losfahren muss ich Gas geben. Das ist doch normal. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Wie viel, das hängt von der Kraft ab, die der Motor bei Standgas abgeben kann. Ein Motorrad mit > 100 PS erfordert ein anderes Gefühl beim Losfahren. Wenn ihm der Motor dabei abstirbt ist das auch SEIN Fehler. Wenn er bei seinem Supersportler zu viel Gas gibt beim Losfahren kommt wahrscheinlich das Vorderrad hoch. Deshalb fährt er wohl sonst immer mit ganz wenig oder gar keinem Gas los.


    Ich finde, er müsste sich viel mehr auf die Maschine einlassen und eingewöhnen um sie beurteilen zu können. Und ein bisschen mehr die Fehler bei sich suchen.


    Lorenz

  • #37

    ja war ihr aber nichts

    und sie wollte auch eins mit dct

    --== Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit WAAGERECHT zum Ohr hin abfließen ==--

    :auto-dirtbike::auto-dirtbike::auto-dirtbike:


    NC750XD_21 / 1290 Super Adventure R_20 / EXC-R 450_08 / SX-F 250_18 / Freeride 350_12 und eine ewig junge Dame YZF R1 RN09_02

  • #38


    Der Test in Motorrad 11/21, S. 74ff. ist bereits von Anfang an missglückt. Wenn ich das Modell 2021 mit dem aus 2020 vergleichen will, dann sollte nicht das Aktuelle mit Doppelkupplungsgetriebe und das aus 2020 mit Schaltgetriebe daher kommen. Und wenn Honda nichts Passendes "zur Verfügung stellen" konnte, dann muss der Vergleichstest warten. So steht in der Datenübersicht ein Mehrpreis von über 1.500€, der im Text mühsam erklärt werden muss.

    Außerdem: Für die Prüfstandsmessung hat man sich ja von einem Händler ein aktuelles Schaltmodell besorgen können. Wofür? Die Herstellerangabe von 170km/h ist gleich geblieben - da wird es angesichts der älteren, eher nach oben streuenden Modelle mit der Mehrleistung des aktuellen Modells nicht so weit her sein - aber darauf kommt es bei einer NC ja sowieso nicht vorrangig an.


    Verwirrend auch die Gewichtsangabe: Bei den Daten stehen "gemessene" 224kg für die 21er mit Doppelkupplungsgetriebe. Das passt. Wenn aber bei den Daten wirklich der Schalter von 2020 gemessen wurde, der ja bei den Fahraufnahmen gezeigt wird, warum dann 230kg? Durch die Überarbeitung sollen die aktuellen Modelle 6kg leichter sein (Motorrad 25/2020, S. 25). Das Doppelkupplungsgetriebe soll "rund 10kg mehr" wiegen - ???

    Schließlich bleibt die Auswirkung der gekürzten Federwege auf Komfort und Fahrverhalten nebulös.

    Gruß Winterfahrer


    Ein guter Mann auf einer NC 750 X - das kann für weit
    mehr als 25.000 km eine optimale Kombination sein.
    (frei nach F.J.S.)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!