Coronaimpfung – ja oder nein?

  • #742

    Soll der Klick, der auf dein Profil führt, ein Rätsel werden?

    Oder was soll-en ich/wir hier mit deinem Profil anfangen?


    Falls Du - ich rate jetzt einfach mal - gemeint hast,

    die "3000 Postings" seien von dir (gemeint), dann

    würde ich dir den Tipp geben, mal nachzusehen,

    an wen ich meinen Kommentar gerichtet habe.


    Falls das nicht der Grund war ... keine Ahnung!



    P.S.

    Habe deinen Kommentar zuerst aus dem TROLL-Loch ziehen müssen.

    Für deine Antwort darfst Du aber noch "etwas" draußen bleiben.

    (Das gilt aber nur noch Heute. Denn, wer zu spät kommt ...)

  • #743

    Aus dem Troll-Loch ziehen...8|:?:

    Mitglied523, du schräger Typ du…;):!:

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass du zusammen mit den Teletubbies auf der Bluna-Farm wohnst...^^.


    Es grüßt

    sin_gute-nacht

  • #744

    SARS-CoV-2


    STIKO empfiehlt Corona-Booster

    für über 70-Jährige (auch darunter, s.Text!)



    Die STIKO-Empfehlung zur Auffrischungsimpfung gegen COVID-19

    gilt auch für Betreute in Altenheimen unter 70 Jahren sowie

    Pflegende und Personal in medizinischen Einrichtungen.


    https://www.aerztezeitung.de/N…r-70-Jaehrige-423472.html


    Veröffentlicht: 07.10.2021, 15:00 Uhr



    (für den Beitrag unwichtige Abbildung + Copyright)

    Corona-Impfung Nummer Drei: Diese empfiehlt die STIKO jetzt unter anderem für Ältere.



    Berlin.

    Die STIKO hat einen Beschlussentwurf mit Empfehlungen zur

    COVID-Auffrischungsimpfung bei Personen über 70 Jahre

    sowie für bestimmte Risikogruppen veröffentlicht.

    Zu diesen Indikationsgruppen gehören:


    - Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen.

    Aufgrund des höheren Ausbruchspotenzials sind hier

    auch Bewohner im Alter von < 70 Jahren eingeschlossen.


    - Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt zu Pflegenden in

    ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für alte Menschen

    oder für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID sowie


    - Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt.



    Die STIKO erklärt bezüglich der Impfempfehlung für über 70-Jährige, es habe sich gezeigt,

    „dass der Impfschutz mit der Zeit insbesondere in Bezug auf die Verhinderung

    asymptomatischer Infektionen und milder Krankheitsverläufe nachlässt.

    Im höheren Alter fällt die Immunantwort nach der Impfung insgesamt geringer aus und

    Impfdurchbrüche können häufiger auch zu einem schweren Krankheitsverlauf führen.“




    mRNA-Auffrischungsimpfung nach sechs Monaten


    Die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff soll dabei frühestens sechs Monate

    nach der Grundimmunisierung erfolgen, unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor

    verwendet wurde, heißt es in der Beschlussfassung. Bei mRNA-Impfstoffen solle

    möglichst die bei der Grundimmunisierung verwendete Vakzine verwendet werden.


    Die STIKO empfiehlt außerdem, nach einer Impfung mit der „COVID-19 Vaccine Janssen“ eine

    zusätzliche mRNA-Impfstoffdosis ab vier Wochen nach Grundimmunisierung zu verabreichen.

    Grund dafür: „Im Verhältnis zur Anzahl der verabreichten Impfstoffdosen werden in Deutschland

    die meisten COVID-19-Impfdurchbruchserkrankungen bei Personen beobachtet, die mit der

    COVID-19 Vaccine Janssen geimpft wurden“, so die STIKO. Zudem sei für den Janssen-Impfstoff

    im Unterschied zu den anderen zugelassenen Vakzinen eine vergleichsweise geringe

    Impfstoffwirksamkeit gegenüber der Delta-Variante beobachtet worden.

    (bae)"


    Zitat Ende




    Kommentar dazu:

    Vielleicht kam man "nur" auf Grund dieser STIKO-"Empfehlung" auf die +3,5 Millionen,

    um damit - vor ein paar Tagen - die Impfquote auf über 80%-Quote bringen zu können?

    Es scheint naheliegend zu sein. Aber wer weiß das schon?

    Es fehlen schließlich noch alle U70-jährigen ein-, zwei oder X-"BOOSTER-Impfungen!


    "Die GRÜNEN" würden auch "gern noch" ALLE Kinder (durch-)impfen (lassen).

    Grund: Der Schulunterricht ist/muss wichtiger sein als ALLE Nebenwirkungen!


    Wo und wann haben - NUR - DIE GRÜNEN das gefordert?

    Zum Beispiel hier:



    Zitat: "

    „Auf Grundlage offenbar falscher Daten,

    werden Grundrechte eingeschränkt“


    7. Oktober 2021


    (...)


    "Zurückhaltender zeigten sich indes die Grünen.

    „Während es durchaus sein kann, dass die tatsächliche Impfquote

    über den angegebenen Zahlen liegen kann, und das auch bei

    der Erwachsenenbevölkerung, darf man nicht vergessen, dass

    insbesondere Kinder und Jugendliche aktuell besonders gefährdet sind“,

    sagte Kordula Schulz-Asche, Berichterstatterin (Anmerkung: "BEricht-

    oder BEstatterin?) der Grünen-Bundestagsfraktion für Infektionsschutz.


    „Wir haben die Priorität, die Schulen offenzulassen.

    Dafür müssen Kinder und Jugendliche geimpft werden.“

    Hier seien die Impfquoten noch nicht hoch genug.

    (dts/dl)"



    Quelle (am Ende, ebenda):

    https://www.epochtimes.de/poli…geschraenkt-a3620237.html



    Anmerkung:

    Von der STIKO gibt es - meines Wissens - BIS HEUTE noch KEINE "Freigabe"

    Kinder gegen Corona impfen zu lassen. Aber was schert das DIE GRÜNEN?

    Nach deren simplen Motto: "Impfen bis der NOT-Arzt kommt" - Hauptsache QUOTE!

  • #745

    Glückwunsch Mitglied523 du bist der erste nach rund 25 Jahren Internet der es geschafft hat vom mir auf Ignorieren gesetzt zu werden.

    Da waren viele merkwürdige Menschen drunter bei denen mir der Finger gejuckt hat aber du hast es durch deine komischen Lebenszeit stehlenden Beiträgen geschafft mit diesen Komiker Preis von mir ausgezeichnet zu werden.

    Lebe wohl ich werde dich nie vergessen.

    Erfahrung ist das Wissen welches man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte.

  • #746

    Guten Morgen Forum!


    Bestimmt kommt nachher wieder der @Mitglied523 – Ottifant um die Ecke gewetzt, um aus dem Märchenbuch

    der „Gebrüder Spinn…:character-jestercolor:“ eine neue Geschichte vorzulesen.

    Was ist heute angesagt?


    König Schwurbelbart…:character-burgerking:


    oder


    Das tapfere Leugnerlein…:liar:?


    Es grüßt

    ^^

    sin_gespannt

  • #748

    Hallo Lorenz es ist nicht so simpel sich schlau zu machen wie einige glauben nur das Internet ist das denkbar schlechteste Medium um die Wahrheit zu finden.

    Wer das nicht begreift ist für mich kein adäquater Gesprächspartner.

    Erfahrung ist das Wissen welches man hat, kurz nachdem man es gebraucht hätte.

  • #749

    Bücher über Coronapandemie gibt es ja auch bereits...


    und hier eine Harvardstudie die Reviewed und im European Journal of Epidemiology veröffentlicht wurde.
    Man hat
    Zahlen ausgewertet und kommt Schluß kommt, je mehr Impfung, desto mehr Infektionen


    https://link.springer.com/cont…07/s10654-021-00808-7.pdf


    Auf Länderebene scheint es keinen erkennbaren Zusammenhang zwischen dem Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung und neuen COVID-19-Fällen in den letzten 7 Tagen zu geben. Vielmehr deutet die Trendlinie auf einen geringfügigen Zusammenhang hin, dass Länder mit einem höheren Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung höhere COVID-19-Fälle pro 1 Million Einwohner haben. Bemerkenswert ist, dass Israel mit einem Anteil von über 60 % der Bevölkerung, die vollständig geimpft ist, die höchste Rate an COVID-19-Fällen pro 1 Million Bevölkerung in den letzten 7 Tagen aufweist.



    In diesem Sinne, Solidarität ist eher ein Argument wenn es um die Solidarität gegenüber der Pharmaindustrie geht ;)

  • #750

    Sorry, Lorenz, aber es ist eben nicht das Gleiche, wenn die eine Seite Lügen oder zumindest Halbwahrheiten verbreitet. Dazu kommt, dass durch das Problem der falschen Ausgewogenheit (Klick!) den Schwurblern mehr Präsenz und Wichtigkeit eingeräumt wird, als es ihrer Zahl entspricht.
    Das verrückte an der falschen Ausgewogenheit: Die Schwurbler behaupten immer, sie und ihre Thesen würden nicht gehört - das Gegenteil ist der Fall.

    YOLO!


    Durchschnittsverbrauch Saison 2014: 3,4 l/100Km; Saison 2015: 3,4 l/100Km; Saison 2016: 3,5 l/100Km;
    Saison 2017: 3,5 l/100Km; Saison 2018: 3,4 l/100Km. Saison 2019: 3,5 l/100Km.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!