Beiträge von Dutchy

    Ich habe das gemacht, ist was gebastel. Der Schalter hat einfach einen Stecker dran und der sollte eigentlich in die LED-Schaltzentrale des Honda-Vorschaltgeräts der Original-Zubehörscheinwerfer. Ich hab natürlich auch die Variante des Schalters mit LED genommen (die AfrikaTwin version hat das nicht, da leuchtet nicht der Schalter sondern ne Lampe im Cockpit). War dann nochmal was Gebastel.


    Wenn man halbwegs mit Kabeln kann, ist das alles keine große Sache, da ist das Ausbauen des Plastikteils in dem der Schalter hängt echt noch das schlimmste....

    Kenn die Überlegungen, war auch Jahrelang der Meinung das nach einer Nacht Tropfen der höchste ölstand zu messen ist und bei den letzten drei moppeds bin ich eines besseren belehrt worden. Ist mit der Ausdehnung eigentlich nicht zu erklären (die ist meines Wissens 7%, bin aber nicht vom Öl-fach ;))

    ölstand wird bei warmen Motor nach einigen Minuten gemessen.


    Das ist idr ein höherer Stand als bei kalten Motor und auch höher als direct nach dem laufen lassen.


    Sprich wenn du bei kalten Motor misst, muss da noch Luft zur Max-Linie sein.

    Will auch nichts unterstellen, probiere auch nur ne Erklärung zu finden. Technisch kann das dct kein Gas geben, muss also etwas mit gasgriff, bowdenzügen, Drosselklappe sein. Aber da scheint bei den drei Fällen die ich bislang gesehen hab alles in Ordnung zu sein. Frustrierend, kann auch gut verstehen das dies das Vertrauen ins Fahrzeug erschüttert.

    Ich persönlich bin recht sicher das in vielen dieser Fälle der/die FahrerIn selber gas gegeben hat. Hab sowohl bei mir selber wie auch bei anderen gesehen das unvorhergesehenen Situationen es passieren kann das man am gashahn zieht und der Motor kurz aufheult. Bei DCT bedeutet das dann systembedingt Vortrieb.

    Vielleicht mal DCT reset oder so durchführen, meine kuppelt so sanft ein, es wäre mit der Hand kaum besser zu dosieren. Wenn man was beherzter dran dreht geht das ding natürlich auch was flotter weg, selbst bei Vollgas ist das ja alles relativ handzahm im Vergleich zu vielen anderen Moppeds.


    Wobei im kalten Zustand ist se wirklich etwas ruppig, aber da eher beim Schalten, finde auch dass das DCT mit 10w30 öl deutlich angenehmer schaltet als mit 10w40 was viele Werkstätten einfüllen.

    Am DCT sicherlich nicht, also da würde ich mir keine Sorgen machen. Gaszug ist halt das erste was mir einfällt. Vielleicht meldet sich ja jemand der noch ne andere Idee hat warum das Gar offen hängenbleiben könnte.


    Problem ist aber halt das die eigene Wahrnehmung und Gedächtnis nach so Situationen oftmals eher unzuverlässig ist. Haben auch schon viele aus quasi so ner Schockstarre hingelegt (ich inklusive).

    Technisch steht das DCT in keiner Verbindung mit den Drosselklappen und diese sind bis bj 2020 ganz simpel mit bowdenzügen angesteuert. Es ist absolut unmöglich das irgendwas rundums getriebe gas geben kann. Deswegen ist der Fall vor einigen Jahren auch sehr skeptisch empfangen worden.


    Gaszug kann hängen bleiben, bzw bei falscher Verlegung beim lenken kann unbeabsichtigt Gas gegeben werden. Nebenluft kann auch quasi wie was Gas geben anfühlen. Aber "hochgegangen" hört sich ja nach vollgas an, wobei ich meine/denk/dachte das die nc gar nicht die motorkraft hat für einen wheelie ohne das man die kupplung zur Hilfe nimmt.

    Nein, in gegensatz zu den gummidingern bleiben die 90-Grad-Metallventile drin und werden nicht getauscht.


    Da muss man aber auch sagen das die Technologie richtig Fortschritte gemacht hat, ich trage oftmals die Revit Bison, das Ding hat CE-Level 1 geprüfte Protektoren an Schultern und Ellebogen und diese Revit Seesmart Protektoren sind so dünn und flexibel das man kaum glauben mag, das die genau so sicher sind wie die dicken, alten schwarzen Dinger, die man immer noch oftmals sieht. Sind sie aber :)


    In meiner Biker-Jeans hab ich selbst Level-2 Protektoren drin, die sind auch nur wenige mm dünn und recht flexibel. Also es geht schon, aber so einfach wie Auto wird's natürlich nie sein...