Sichere ergonomische Einstellung des Frontbremshebels

  • #1

    Hallo Leute, ich bin neu hier und beschäftige mich gerade mit dem Thema Ergonomie auf dem Motorrad. Ich habe einen neuen kurzen Synto Hebel in für mich optimaler Position montiert (Etwas nach innen gerückt und nach vorne runtergekippt).

    Die Griffweite wäre auf der zweitweitesten Einstellung ideal für mich. Und da liegt mein Problem. Egal ob Originalhebel oder nicht, es gibt 6 Stellungen für die Griffweite, aber nur die weiteste ist praktisch sicher nutzbar, da bei anderen Einstellungen der Hebel zu nah an den Lenker kommt. Für 2/3-Finger-Bremsen taugt eigentlich nicht mal die weiteste Position, da man sich bei Gefahrenbremsung auch hier die übrigen Finger klemmt.


    Ist das bei euch auch so? Weiß jemand mögliche Ursachen und Abhilfe? Vielleicht hat ja auch einer Erfahrung mit unterschiedlichen Bremsflüssigkeiten. Im Oktober 2019 wurde Bremsflüssigkeit gewechselt mit Dot 5.1. Ich weiß nicht ob vorher was anderes drauf war, das Problem bestand aber schon vorher. Habe ein Saison-Kennzeichen 3/10. Seit dem Wechsel knapp 3000 km gefahren.


    Ich freue mich auf eure Beiträge :)

  • #2

    Du kannst höchstens auf Stahlflex Leitungen wechseln. Dadurch reduziert sich der Hebelweg ab den Druckpunkt drastisch da sich die Schläuche nicht dehnen im Gegensatz zum Gummischlauch. Bremsflüssigkeit ist nicht ausschlaggebend, die DOT Nummer sagt nur was über den Siedepunkt aus.

    Es kann auch sein das Du minimal Luft im System hast, lass mal alle Leitungen inkl. ABS-System durchspülen. Das hat bei mir mal geholfen weil die Luft im ABS-System kriegst Du beim normalen Bremsflüssigkeitwechsel nicht raus. Falls das nicht hilft geht nurmehr Stahlflex.


    LG Mike

    Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blink!

  • #3

    Danke, Miketronik


    Man liest ja auch häufig was davon, den Bremshebel über Nacht auf Druck zB. Mit Kabelbinder zu fixieren um den Druckpunkt zu verbessern. Das habe ich mal ausprobiert und es scheint auch durchaus etwas zu bringen, aber ich glaube das ist eher eine kurzfristige Hilfe als eine echte Lösung.

    Stahlflex ist natürlich ein wenig kostenintensiv aber ich glaube, das ist es mir Wert. Und je früher ich das mache, desto mehr lohnt sich die Investition. Für Sicherheit, Komfort kann man schon mal was ausgeben. Und nebenbei lassen sich auch optische Akzente setzen.

    Werde berichten wenn ich es umgesetzt habe.

  • #4

    Wenn das mit dem Kabelbinder etwas bringt, dann hast Du wahrscheinlich eine Blase im System, den selben Effekt erreichst Du auch wenn es mach mehrmaligem kräftigem pumpen besser ist. Dadurch wird die Blase nämlich komprimiert, der Effekt hält allerdings nur kurz an, da sich die Blase naturgemäß wieder ausdehnt. Wie gesagt Entlüften mit ABS durchspülen bringt sicher was.

    Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blink!

  • #5

    Moin, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, möchte aber meine Frage loswerden: Kennt jemand das Problem bei der DCT, das es vorkommen kann, dass man beim Bremsen ungewollt Gas gibt.

  • #6

    Noch nie passiert.

  • #7

    Ich habe eine 2019er DCT. Kann den Bremshebel auf 3 stellen und mit 2 Finger bremsen ohne mir die anderen Finger zu quetschen. Ich vermute Du hast etwas Luft im System.

  • #8

    Hallo Andreas,


    das von dir beschriebene Problem kenne ich nur bei Verwendung eines "Throttle Rocker" und dann auch nur bei "Notbremsungen".

  • #9

    Das hab ich nur ein einziges Mal gesehen, und zwar in der Fahrschule am Übungsplatz ^^

    Vertraue der Kraft deiner Finger, du darfst den Bremshebel nicht "zurückziehen" sondern nur mit den Fingern drücken.
    Wenn Du das Gefühl hast das deine Kraft zu gering ist dann umfasse Griff und Hebel weiter aussen (Hebelwirkung)!

    Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blink!

  • #10

    Habe ich auch noch nie gehabt. Vielleicht mußt Du den Bremshebel anders/besser einstellen.

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!