Beiträge von romeotango

    Unter der linken Verkleidung findet sich der Stecker für den Lenkerschalter links.

    Dort kannst du das korrekte Kabel suchen und dann ein Signal ableiten.

    Achtung, der Leitungsquerschnitt ist für LEDs, also nicht überlasten!

    Fürs Abbauen der Verkleidung habe ich hier schon früher einmal ein Video verlinkt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Am schwierigsten zu finden sind zwei Schrauben ganz oben vorne. Diese haben eine andere Bauweise als die üblichen Schrauben an der Verkleidung, keinen Sattel, also Gewinde über die ganze Länge.

    Grüße

    RT

    Es ist möglich, die Priorität von Intercom oder Navi zu wählen.

    In der Standardeinstellung hat das Intercom Priorität, und da das ständig verbunden bleibt, kommen keine Ansagen vom Navi mehr durch.

    In der App kann diese Priorität geändert werden, dann wird das Intercom stumm, wenn Navi-Ansagen da sind. Mein TomTom Rider hält den Sprachkanal länger besetzt als die Ansage ist, das irritiert etwas.

    Wiederverbinden kann man mit einem Druck auf die Intercom-Taste initiieren, vielleicht hilft das.

    Ich habe das PacktalkBold, vielleicht hat das andere Möglichkeiten als die anderen von Cardo.

    Gehörheini hört sich nicht sehr vertrautenerweckend an.

    Scheinhardt ist ein Profi und da wird nichts wund.

    Der Vorteil ist, daß das Kopfhörer sind.

    Dichten gut ab, Krach bleibt draussen, Musik und Navi ohne Gebrüll drinnen.

    Grüße

    RT

    Cardo hat den großen Vorteil, daß die mit einem normalen 3,5mm Stecker angeschlossen werden.

    Ich habe mir bei Scheinhardt genau passende Hörer machen lassen. Das sind die, die auch die Menschen auf der Bühne tragen, nur ohne Glitzer ;-)

    Ist nicht ganz billig. Im Vergleich zu einem Hörgerät, das Du dann den Rest Deines Lebens benötigst, allerdings schon.

    Ist wirklich eine andere Klasse, Lärm ist weg, Hören geht unterwegs wunderbar. Auch Verkehrsgeräusche kommen noch gut genug durch.

    Sogar Radiohören mit 80er Musik ist problemlos möglich.

    Viel besser als Gehörschutz und brüllende Lautsprecher.

    Grüße

    RT


    http://www.scheinhardt.de/

    Hallo,

    ein einziger USB-Anschluss reicht bei mir nicht:

    Dashcam, Gopro, Navi, Smartphone sind schon vier.

    Dafür habe ich einen kleinen flachen USB-Hub mit 4 Steckdosen feuchtegeschützt installiert. Der hat einen separaten Anschluss für die Stromversorgung, die ich vom Netz und nicht direkt der Batterie nehme. Optionsstecker ist optimal, aber bei meinem X-ADV gibt es einen unbelegten Anschluss unter der Verkleidung rechts. Der ist geschaltet und mit 7,5 Ampere abgesichert. Die Spannung für den Hub wird mit einem Step-down-Wandler preiswert und zuverlässig auf 5V geregelt.

    Grüße

    RT

    Die Spannung allein genügt nicht, um den Zustand des Akkumulators zu bestimmten. Das geht nur unter Last.

    Schliess das Voltmeter mal an und schalte die Zündung ein. Dann die Spannung kontrollieren.

    Evt. auch die Spannung an der Steckdose messen. Aber immer unter Lasst.

    Verbindungen an der Batterie locker?

    Masseleitung irgendwo locker?

    Alternativ mal eine Powerbank oder ein Überbrückungskabel vom Auto anschliessen.

    Totes Motorrad macht keinen Spass!

    Grüße

    RT

    dem stimme ich zu. Alles, was den Ölfilm abwäscht, da genügt auch Regenwasser, fordert neue Schmierung.

    Außerdem soll an der Kette der Teil geschmiert werden, der belastet ist. Das sind die Rollen. Ob außen Öl oder Flugrost dran ist, ist irrelevant für die Funktion.

    Wenn ich ein Motorrad zum Putzen wollte, hätte ich eine Harley.

    Ich will aber fahren!

    Viele Grüße

    RT

    Ich könnte nur an der X-ADV nachmessen und das würde dir ja nicht helfen, oder?

    Hast du denn auch gleich den Kettenöler dazugestellt? Dann kann für beide ein gemeinsames Display genutzt werden. Und im Paket ist der Preis etwas günstiger. Beides ist von sehr hoher Qualität. Und als ehemaliger Kardanfahrer hatte ich auf das elende Waschen und Schmieren der Kette echt keine Lust. Jetzt kann ich sie vergessen, so wie vorher den Kardan.

    Grüße

    RT

    Das sind amerikanische Maßeinheiten. Dort wird der Verbrauch in Meilen pro Gallone angegeben. Entsprechend km/L hier in Europa.

    Also genau der Kehrwert der bei uns üblichen Berechnung.

    KM/L ist der aktuelle Verbrauch, also jede Sekunde aktualisiert. Ganz nett aber eigentlich unbrauchbar.

    Km/L AVG ist der Durchschnittsverbrauch seit der letzten Rückstellung des Tageskilometer (Trip) Zählers.

    Wenn du weiter klickst, bekommst du auch unsere üblichen Anzeigen in L/Km sowohl aktuell als auch AVG.

    Die Mengenanzeige zeigt nach Erreichen der Reserve die seitdem verbrauchte Menge an. Bei welcher Menge du stehenbleibst kannst du in diversen Beiträgen hier nachlesen. Oder eine Flasche Benzin mitnehmen und einfach ausprobieren. Bitte nicht auf der Autobahn ;-)

    Grüße

    RT

    Hallo,

    die Alpen hat meiner noch nicht gesehen, den Rest kann ich nur bestätigen.

    Ich habe mir einen 'Pickel' auf den Hupenknopf geklebt. Dann dann ich ihn blind zuverlässig ertasten. So ein kleiner Silikon-Möbelschoner oder Türanschlag.

    Für den Blinker gäbe es die Möglichkeit einer automatischen Rückstellung. Kostet natürlich etwas Geld und etwas mehr Arbeit zur Installation. Das Kabel zur Schaltereinheit links ist allerdings sehr gut zugänglich und mit einem Stecker getrennt.

    Fürs Zurückschalten hatte ich noch keine Fehltritte, liegt aber vielleicht daran, dass ich den Blinker nicht ausschalten muss.

    MZ-Kettenschutz fand ich auch toll, ist aber wohl nicht ansehnlich genug. Als Ersatz einen automatischen Kettenöler, der hält die Kette auch sauber und geschmiert. Den Rest des Hinterrades aber nicht! Zahnriemen ist konstruktiv problematisch, da der keine Längenänderung bei Bewegung zulässt, d.h. das Abtriebsritzel muss exakt im Drehpunkt der Schwinge liegen.

    Weiter viel Vergnügen!

    RT