NC750S DCT zu viel Öl?

  • #1

    Hallo,


    Bin neu hier, hab mir vor kurzem ne Honda NC750S mit DCT Bj 2014 gekauft. Der Vorbesitzer hat die letzten Jahre vorher wohl net mehr viel gemacht Kette war trocken und hatte ca 6cm Spiel, Kühlwasser war schon knapp unter min letzter service war 2018 ist aber seitdem nur 2tkm gefahren. Hab das dann alles gemacht, Kette lass ich aber nochmal kontrollieren und wieder auf die normale Höhe legen, ist nämlich 4cm tiefer gelegt, Knochen leider nicht mehr vorhanden.


    So jetzt aber zu dem Problem, der Peilstab hat ja 2 Bereiche MGS und D, laut Handbuch zählt wohl der MGS Bereich, wenn ich aber bei kaltem Motor und gerade stehendem Motorrad messe geht das Öl genau bis zur Oberkante von D also ca 1cm über Max, messe ich aber jetzt nach Handbuch mit den paar Minuten laufen lassen und dann 2-3 Minuten stehen lasse ist der Ölstand genau an der Oberkante von MGS also Max, dauert dann nochmal so ca 2-3 Minuten dann steigt er schon wieder deutlich drüber, ist dieses Verhalten für den Motor normal und kann man den Ölstand bei Kaltem Motor tatsächlich nicht messen, oder hat die jetzt seit ca 2tkm zuviel Öl drin und sollte ich das dann überflüssige Öl abziehen?

    Bin grad bisschen ratlos, angeblich hat die ja auch so nen Überdruckventil wo im Notfall zu viel Öl ausgestoßen werden sollte.

    4 Mal editiert, zuletzt von Martin4897 ()

  • Martin4897

    Hat den Titel des Themas von „NC750S DCT Öl messen“ zu „NC750S DCT zu viel Öl?“ geändert.
  • #2

    Weiß den hier niemand wie man den Ölstand der NC750 korrekt abliest, anders gefragt wie füllt ihr nach so das ihr mit kaltem Motor bei Max seid oder so das ihr nach Anleitung bei max seid, also par Minuten später nen cm über max?

  • #3

    Hallo Martin,

    für mich liest sich das so, als wenn alles ok wäre gemäß Handbuch.

    Grüßle

  • #4

    ölstand wird bei warmen Motor nach einigen Minuten gemessen.


    Das ist idr ein höherer Stand als bei kalten Motor und auch höher als direct nach dem laufen lassen.


    Sprich wenn du bei kalten Motor misst, muss da noch Luft zur Max-Linie sein.

  • #6

    Stand das Motorrad denn auch in Waage und im Lot? Sobald es ein cm abweicht können schon falsche Werte (zu viel, zu wenig) abgelesen werden. Für mich ist das ganze mehr ein schätz Eisen. Sollte die Hälfte oder weniger oder deutlich drüber der Wert sein bei, zb. auf dem Hauptständer abgestelltem Fahrzeug, würde ich da mal ein Gedanken dran verlieren.

    Ich hab selber grade mal das erstemal geschaut und dafür jetzt nicht extra den Motor 5 min laufen lassen, zeigt in der Garage auf dem Hauptständer, genau auf max. an.

    Für mich ergibt es auch kein Sinn sie laufen zulassen. Öl verteilt sich 5 min. und dann lass ich es 5 min wieder in die Ölwanne setzten, da kann ich auch direkt bei kaltem Motor messen.

    Und 3,4 l sollen drin sein, ob 3,3 oder 3,45 da kommt der Motor mit klar.


    Vll mess ich mal demnächst so wie es im Handbuch steht, aber glaube kaum das mir dann was anderes dann angezeigt wird.

    Immer dran denken, es sind keine Goldene Gesetzte die im Handbuch stehen, beim Auto macht es auch keiner, Ölstab abgewischt, rein und ablesen keiner lässt die Karre dafür warm laufen.

  • #8

    Dem kann ich dir zustimmen



    Das musst du mir mal erklären wie das gehen soll. Der Sinn ergibt sich mir nicht. :think:

    Wenn der Motor ein Tag nicht lief ist erst recht mehr Öl wieder in die Wanne zurückgelaufen als nach 5 Minuten.

  • #10

    Bei 3,5 % ausdehnung auf 3,4 l und 5 min die das Öl nur Zeit hat wieder zurückzulaufen ,gegenüber zb. einem Tag, dürfen die 119 ml (wenn es überhaupt so viel ist) kaum ins gewicht fallen. ;-)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!