Beiträge von Oscar

    Hallo Forengemeine,


    ich hatte einen Steckerbruch am unteren DCT-Druckschalter, ein Fehlercode im Display sowie ein „härterer Gangwechsel“ waren die Folge. Harry, ein erfahrener Motorradmechaniker hat mir weitergeholfen. Nach dem Wechsel des Druckschalters und dem Rücksetzen des Steuergerätes war der Schaden behoben. Veränderung am Fahrverhalten meiner NC habe ich nicht festgestellt. Wahrscheinlich entspricht mein Fahren genau dem werksseitig hinterlegtem Profil. ;)


    Nach langen Überlegen habe ich mich entschieden diesen Beitrag von Harry hier einzustellen, denn ich habe die Befürchtung, dass dieser Bericht von halbwissenden Mitlesern zerrissen wird. Einer sachliche Diskussion steht jedoch nichts im Wege.


    Gruß Oscar



    Bei unserer NC ist ein Steuergerät (ECU) der Marke Keihin verbaut.

    Das Steuergeärt hat fest vorgegebene Werte (Kennfelder) in Tabellen hinterlegt.

    Diese Kennfelder beinhalten nicht nur Trimm-Werte für die Einspritzmenge bei unterschiedlichen

    Drosselklappenstellungen, sondern viele andere Dinge auch.

    Dazu gehören z.B. auch Einspritz Impuls, Zündzeitpunkt, Regelbereich der Lambdasonde,

    Drehzahlbegrenzung, ABS-Regelung, Statusmeldung der Motorkontrolleuchte etc. etc. etc.


    Die ECU ist bis zu einem gewissen Grad lernfähig, und hier spricht man von einer adaptiven Kennfeldanpassung.

    In dieser "Lernphase" werden alle Sensoren, mit Berücksichtigung äußerer Einflüsse neu intitialisiert.

    Diese Lernphase ist aber nur möglich wenn sich die ECU im Initialisierungszustand befindet.

    Um diesen Zustand herzustellen kann man das Steuergerät in den Auslieferungszustand zurücksetzen.


    Jetzt werden sich bestimmt einige fragen, was es überhaupt für einen Sinn macht die ECU zu resetten.

    Da gibt es einige Gründe wie z.B. wenn der Zustand eines Sensors nicht mehr erfasst, bzw.

    ausserhalb der Norm liegt, oder bei der Umstellung des Kraftstoffes, oder z.B. Erneuerung der Lambdasonde.

    Selbst Änderungen (Ansaugwege etc.) werden zum Teil bis zu einem gewissen Grad berücksichtigt.

    Auch der Schaltwechsel beim DCT hat eine Lernfunktion, die sich der Fahrweise anpasst.

    Das Löschen des Speichers mit den aktiven Fehlercodes gehört übrigens auch dazu.

    Oder auch bei unsauberen Motorlauf kann ein Reset oft Abhilfe schaffen.

    Durch einen Reset werden alle Sensoren und deren Werte, die an die ECU übermittelt werden, neu initialisiert.

    Das kann sich als positiver Nebeneffekt sogar kraftstoffsparend auswirken, oder dass die NC hinterher besser läuft.


    Hier die Beschreibung, wie man das Steuergerät in den Auslieferungszustand zurücksetzt:


    NC700 in N Stellung (Leerlauf)

    auf Seiten- oder Hauptständer stellen

    Kill-Schalter auf Aus

    Zündschlüssel auf Aus

    Batterie für ca. 10 min abklemmen (ich habe 30 min gewartet)

    Zündschlüssel An und ca. 30 Sekunden warten

    Zündschlüssel auf Aus

    Batterie wieder anklemmen

    Zündschlüssel auf An

    Kill-Schalter auf An und ca. 10 Sekunden warten

    NC starten ohne betätigen der Drosselklappe (Bitte kein Gas geben!)

    den Motor so lange im Leerlauf lassen, bis der Lüfter des Kühlers anspringt

    (kann gute 15 Minuten und länger dauern... bitte kein Gas geben)

    dann die NC über den Kill-Schalter ausschalten

    Zündung ausschalten


    Die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen.


    Grüße Harry

    Hallo Frank,


    ich mache die Wartungen nach Herstellervorgabe selbst, ist ja bei der NC kein Hexenwerk. :)


    Zusätzlich habe ich gestern den "Gangschaltmotor" nach über 57.000 km gewartet. Es gibt Berichte über Fehlfunktionen im DCT-Getriebe welche durch beseitigen des Kohleabriebes und polieren des Kollektors beseitigt wurden, ging alles ganz easy.:thumbup: Ich hatte viel mehr Abrieb erwartet, und werde deshalb die nächste "Gangschaltmotorwartung" frühestens nach weiteren 60.000 km durchführen. :) Es kommt eben darauf an wieviel das DCT-Getriebe schalten muss.


    Zum Kühlmittel empfehlt Honda "Hochwertiges Frostschutzmittel auf Ethylenglykolbasis mit silikatfreiem Korrosionshemmer", GLYSANTIN G30 erfüllt diese Forderung.


    Schöne Grüße

    Oscar


    Wieso diese Berechnung? Beruhen diese Angaben auf Vermutungen? Hilft das dem TE weiter? Fragen über Fragen.


    Oscar

    Hallo Volker,

    mein Garmin XT ist mit meinen Held Handschuhen kompatibel, die Beiden mögen sich. Einziger Nachteil ist die mangelnde Treffsicherheit aufgrund der Fingerbreite der Hanschuhe. Mit Handschuhgröße 1,5 :!: sollte es aber keine Probleme geben .;)

    Gruß Oscar

    Hi Nobbe_S,


    der Tankrucksack ist von MotoDetail habe ich ihm bei eBay gebraucht aber im neuwertigen Zustand geschossen. Genauen Typ kann ich jetzt nicht sagen, da ich erst Anfang Juli meine NC aus beruflichen Gründen wiedersehe. Er fast geschätzt 15 Liter und ist für Magnet- und Riemenbefestigung ausgelegt. Die fordere Befestigungsschlaufe wurde nach meinen Vorgaben von meiner Frau eingenäht.

    Er passt super auf und zur NC, nach über 2500 km im Gebrauch hat er alle Anforderungen voll erfüllt.


    Wenn du mehr wissen willst musst du bis zum Juli warten, schreib da einfach eine PN die ich auf Erinnerung setze.


    Freundliche Grüße

    Oscar

    Das kurzfristige Öffnen des Staufaches mit schlüsselumstecken war einfach nur lästig. Auch die Lösung mit den Zweitschlüssel gefiel mir nicht. Deshalb habe ich vor 5 Jahren meine "Kofferraumentrieglung" mittels Stellmotor automatisiert. Es war kein großer zusätzlicher Aufwand, da ich sowieso einiges wegen dem fälligen Luftfilterwechsel abbauen musste. Gesamtkosten waren unter 50 Euro. Die Entriegelung per Schalterdruck ist sehr komfortabel und funktioniert einwandfrei.


    Unter der rechten Seitenverkleidung sitzt der Stellmotor, er wird über ein Relais angesteuert und bekommt nur Strom wenn die Zündung eingeschaltet ist. Mit einem Bowdenzug habe ich den Stellmotor mit der "Kofferraumentriegelung" verbunden.


    Das Öffnen der Entriegelung mittel Funksignal macht m. e. nur Sinn in Verbindung mit keyless go (schlüsselloses entriegeln des Lenkradschlosses und schlüsselloses starten des Motors).


    Schöne Grüße

    Oscar