Archiv des Autors: Felleisen

Schöne Motorradrouten in Deutschland – vom Harz bis in den Schwarzwald

Warum immer in den Süden reisen? In jeder Region Deutschlands liegt mindestens eine schöne Motorradroute fast vor der Haustür. Im Frühling kann die Tourensaison schon richtig losgehen, und wenn Sie wenig Zeit haben, machen Sie einfach ein verlängertes Wochenende oder nutzen Sie die Feiertage über Ostern und Pfingsten.

Mit dem Motorrad durch den Harz

Zwischen Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen erstreckt sich das sagenumwobene Mittelgebirge mit Hexentanzplatz, Rammelsberg und Rosstrappe. Biker finden hier auf über 2.000 Quadratkilometern abwechslungsreiche, bergige und kurvige Strecken für jeden Geschmack. In der urtümlichen Landschaft mit Wäldern, tiefen Tälern und Wildbächen können Sie eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt bewundern. Heute ist der Harz, der früher als Geheimtipp galt, optimal auf Motorradfahrer eingestellt. Sie können an einem Stausee campen oder in einer familiären Pension unterkommen, überall sind Sie willkommen. Die beliebtesten Treffpunkte sind in Torfhaus und an der Okertalsperre.

Erzgebirge für Fortgeschrittene

Im Osten Deutschlands lockt das Erzgebirge an der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen vor allem fahrsichere Biker an. In dieser spannenden Region können Motorradfahrer nicht nur anspruchsvolle Strecken in schönster Landschaft finden, sondern auch historisch interessante Sehenswürdigkeiten entdecken. Eine beliebte Strecke führt von Augustusburg mit seinem Motorradmuseum im Schloss nach Oberwiesenthal und durch das Zschopautal zurück an den Ausgangspunkt. Unterwegs können Sie an einigen sehenswerten Plätzen Zwischenstopps einlegen, in Serpentinen dem Verlauf der Fichtelbergbahn folgen und sich in Zwönitz eine traditionelle Papiermühle ansehen. Im Erzgebirge bekommen Motorradfahrer in zahlreichen Gasthöfen einen entgegenkommenden Service mit Garagenplätzen und Trockenräumen geboten.

Touren durch das Münsterland

Aber auch das westdeutsche Flachland hat Motorradfahrern einiges zu bieten. Das Münsterland in Westfalen liegt an der niederländischen Grenze zwischen dem Emsland und Lippe und reicht nach Osten bis zum Teutoburger Wald. Hier finden Sie kaum Erhebungen und wenig Verkehr, dafür aber können Sie an kurvenreichen Strecken Kultur und Geschichte erleben. Mehr als 100 Wasserburgen und Schlösser, zahlreiche Gärten und Parks, Museen und Kirchen gehören zu den vielfältigen Sehenswürdigkeiten der Region. Ein beliebter Treffpunkt für Motorradfahrer ist das „Route 67“ bei Gescher-Coesfeld. Auch einige Hotels haben sich speziell auf Biker eingestellt. Das jährliche Highlight ist das an Pfingsten stattfindende Motorrad-Veteranen-Treffen.

Der Schwarzwald für Biker

Der Schwarzwald gehört zu den klassischen Zielen für Tourenfahrer und ist nach wie vor eine der beliebtesten Bikerregionen. Traumhafte Kurvenstrecken führen durch riesige Waldstücke und weitläufige Flusstäler; von den Höhen können Sie die schönsten Aussichten auf den Titisee und den Feldberg genießen. In dem 160 Kilometer langen und etwa 60 Kilometer breiten Gebiet finden Sie zahlreiche Touren genau nach Ihren Vorlieben, ob Sie einen Halbtags- oder Ganztagsausflug planen. Dabei können Sie viele lohnende Ziele ansteuern, wie zum Beispiel das Kloster St. Blasien, die Hasenhorn Rodelbahn in Todtnau, das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen oder den Mummelsee. Oder Sie unternehmen Abstecher ins Elsass und in die Schweiz.
Möchtest du eine neue Motorradroute fahren und brauchst du einen neuen Helm? Siehe diese website.

Motorradparadies Allgäu

Mit saftig-grünen Wiesen, hohen Berggipfeln, ruhigen Tälern und urigen Bergdörfern ist das Allgäu ein Paradies für alle Erholungshungrigen. Motorradfahrer zieht es vor allem wegen der fast menschenleeren Straßen und der vielen kurvigen Auf- und Abfahrten auf romantischen Bergsträßchen hierher. Natürlich müssen Sie Neuschwanstein und Linderhof, die Schlösser des Märchenkönigs Ludwig besichtigen. Aber auch in der freien Natur finden Sie viel Sehenswertes, zum Beispiel die Breitachklamm, eine der tiefsten, mitteleuropäischen Felsenschluchten, den Eistobel und den Heilbronner Weg. Ein gemütlicher Treffpunkt ist der Schwabenhof in Balderschwang, von wo aus Sie Ihre Touren planen und beginnen können.