Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Motorrad Foren:HondaYamahaSWMSuzuki
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 05:22

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:15 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:09
Beiträge: 374
Modell: NC750XD (RC90) weiß
KM-Stand: 8000
Wohnort: Hannover
Moin allerseits,

für mich geht's demnächst mit meiner X nach UK. Mit an Bord ist natürlich ein anständiger Satz Klamotten, also auch eine Regenkombi nebst Überzieher für die Stiefel, mehreren Sätzen (hoffentlich halbwegs wetterfesten) Handschuhen usw. Das TomTom ist schon mit der aktuellen Reiseroute gefüttert und natürlich fehlen auch ADAC- und Kreditkarte nicht.

Dazu gesellen sich:
- eine kleine Reiseapotheke
- 1 Fläschchen Kettenspray S100 "gelb" Dry Lube (das "weiße" kommt unmittelbar vor Fahrtantritt noch zum Einsatz),
- 1 Fläschchen Visierreiniger nebst Mikrofasertuch,
- ein Felgenschloß und natürlich
- das Original-Werkzeug, welches überraschend hochwertig zu sein scheint und auch über zwei (!) 14er Schraubschlüssel verfügt.

Ich habe mir noch ein kompaktes Innensechskantwerkzeug zugelegt und werde auch mein Schweizer Offiziersmesser dabei haben.

So weit so gut. Stellt sich mir die Frage, was ihr noch mitnehmen würdet. Ich denke da an:
- Euro-Unfallbericht
- einen Überzieher für die Sitzbank (falls es sowas gibt: wo bekommt man das?)
- Spezielles Werkzeug (kleiner Hammer, Zange, WD40-Spray...)?

Ich bin für jedes hilfreiche Feedback sehr dankbar.

Greeetz, Thomas

_________________
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung"
[Kaiser Wilhelm II.]


Nach oben
   
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:29 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier

Registriert: Mi 18. Apr 2012, 17:36
Beiträge: 598
Modell: NC700XDC BLACK
KM-Stand: 3
Wohnort: Mittelrhein
Moin Thomas,
erst einmal Ballast abwerfen: Lass das Felgenschloss den HAMMER :lol: , Sitzbankschutz und WD40 daheim, Motorräder werden heutzutage mit 'nem Transporter und "zwei Mann" abgeräumt und sowas wie WD kannst du vor Ort bekommen.

Dafür lieber ein Pannenset für einen evtl Plattfuss: entweder eine Flachkopf Schraube, um das Loch einfach zu verschließen oder ein Pannenset.

Gute Reise! Wo gehts denn genau hin?

Gu:Me:


Zuletzt geändert von gume am Fr 1. Sep 2017, 09:35, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:31 
Offline
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 08:41
Beiträge: 86
Modell: NC 750X
KM-Stand: 0
Wohnort: Neuss
Jemand hat mal zu mir gesagt Klebeband wäre ein muss xD

_________________
Gesendet von meinem Microsoft Lumia 950XL


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:34 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mai 2016, 09:48
Beiträge: 620
Modell: NC750X DCT 2016 (RC90)
KM-Stand: 16000
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Moin allerseits,

für mich geht's demnächst mit meiner X nach UK. Mit an Bord ist natürlich ein anständiger Satz Klamotten, also auch eine Regenkombi nebst Überzieher für die Stiefel, mehreren Sätzen (hoffentlich halbwegs wetterfesten) Handschuhen usw. Das TomTom ist schon mit der aktuellen Reiseroute gefüttert und natürlich fehlen auch ADAC- und Kreditkarte nicht.

Dazu gesellen sich:
- eine kleine Reiseapotheke
- 1 Fläschchen Kettenspray S100 "gelb" Dry Lube (das "weiße" kommt unmittelbar vor Fahrtantritt noch zum Einsatz),
- 1 Fläschchen Visierreiniger nebst Mikrofasertuch,
- ein Felgenschloß und natürlich
- das Original-Werkzeug, welches überraschend hochwertig zu sein scheint und auch über zwei (!) 14er Schraubschlüssel verfügt.

Ich habe mir noch ein kompaktes Innensechskantwerkzeug zugelegt und werde auch mein Schweizer Offiziersmesser dabei haben.

So weit so gut. Stellt sich mir die Frage, was ihr noch mitnehmen würdet. Ich denke da an:
- Euro-Unfallbericht
- einen Überzieher für die Sitzbank (falls es sowas gibt: wo bekommt man das?)
- Spezielles Werkzeug (kleiner Hammer, Zange, WD40-Spray...)?

Ich bin für jedes hilfreiche Feedback sehr dankbar.

Greeetz, Thomas
Visierreiniger brauchst du nicht: warmes Wasser, Klopapier und 5 Minuten Einwirkzeit am Abend in der Unterkunft genügen völlig. Ne Zange ist sicher nicht verkehrt, ansonsten würde ich noch ein Reifenreparaturset und nen Kompressor einpacken.

Was willst du mit dem Sitzbanküberzieher???

Auf meiner Balkantour hatte ich noch das Werkstatthandbuch mit, damit ich im Zweifelsfall jemandem zeigen kann wie was zu reparieren ist. Gebraucht habe ich es aber nicht.
Viel Spaß auf deiner Reise!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:54 
Offline
Ist öfters hier
Ist öfters hier

Registriert: So 29. Mär 2015, 17:16
Beiträge: 46
Modell: NC750X
KM-Stand: 52000
Speicher dir die Hondawerkstätten in deiner Zielumgebung ins Navi und denk nicht soviel über Pannen nach. Das was man(n) brauchen würde, hat man dann eh nicht dabei. Universalwaffe für kleinere Problemchen sind oft ein Satz Kabelbinder und Klebeband.
Die Leute in UK sind unheimlich hilfsbereit in allen Lebenslagen.
Das wichtigste zum Schluss: IMMER schön links fahren !! Beim Abbiegen auf Strassen IMMER zuerst rechts schauen.
Merksatz: Rechts schauen, sonst gleich tot. Aufpassen, wenn man auf einsamen Strassen unterwegs ist, da greifen dann auf einmal wieder die alten Schemata beim Abbiegen und Einfahren auf Landstrassen (falsche Seite).

schönstes Wetter für dich
daBertl


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 10:02 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 23:15
Beiträge: 533
Modell: NC 700 X rot
KM-Stand: 41410
Wohnort: Großhansdorf (S.-H.)
Hm... Kraftrad-Verbandtasche, gibt's für ein paar Euronen bei der Tante (oder ist es das, was du als Reiseapotheke bezeichnest?)
Ansonsten: Gute Reise!

_________________
YOLO!

Durchschnittsverbrauch Saison 2014: 3,4 l/100Km; Saison 2015: 3,4 l/100Km;
Saison 2016: 3,5 l/100Km; Saison 2017: 3,5 l/100Km.
Saison 2018: 3,7/3,5/3,4/3,5/3,5/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 10:40 
IMMER schön links fahren !!
Hatte ich mir auch bei unserem Wohnmobilurlaub in GB aufs Armaturenbrett geklebt.
Panzertape und Kabelbinder halte ich auch für wichtig.
Kleingeld ist auch nicht verkehrt für Taxi oder U-Bahn, je nach Stadt.
Adapter für 230v Steckdosen nicht vergessen.
Merke Dir mal die Hotelkette Travelodge die sind auf Tagesübernachtungen eingestellt und einigermaßen Preiswert.
http://www.travelodge.co.uk

Ganz wichtig:
Immer schön die Queen loben.
Keine Gespräche über die politische Meinung in der Öffentlichkeit.
und
!! Es gibt kein schlechtes Wetter in GB !!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 11:29 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Okt 2015, 08:58
Beiträge: 423
Modell: NC750X DCT
KM-Stand: 13000
Wohnort: Frankfurt/M.
Ich habe immer ein kleines Pannenset dabei:
https://www.louis.de/artikel/slime-pann ... et%20Klein

Sowie ein paar CO2 Kartuschen mit Adapter für Autoventile.

VG,
Micha

_________________
Piaggio PX80E Lusso --> Honda CB400N --> Piaggio Sfera50 --> 25J NIX --> BMW F800ST --> Honda NC750XD


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 12:06 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:12
Beiträge: 562
Modell: 700 X DCT Bj. 2012
KM-Stand: 59000
Hi,

kleine (!) Flasche Reiniger, kleine Sprühdose Ballistol und für mich immer wichtig: Tube Chrompolierpaste mit ein paar kleinen Tuchlappen und einem Microfasertuch. Letzteres, um unterwegs die Gabelrohre zu säubern. Mach ich etwa alle 1000 km, je nach Wetter. Gabelsimmeringe tauschen ist aufwändig und nicht ganz billig. Ansonsten wie die Kollegen schon sagten: Tape und Kabelbinder. Im Smartphone Link auf britische Honda-Seite mit den Adressen der Händler und Werkstätten.

Viel Spaß. Ich habe an meine NC-Reise in 2014 nach England und Wales sehr gute Erinnerungen. Das Beste sind die netten Leute. Komm heil zurück.

Gruß, Martin

_________________
Bild

Jetzt im neuen Forum aktiv


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 13:21 
Offline
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus

Registriert: Fr 28. Aug 2015, 01:16
Beiträge: 85
Modell: Honda
Hallo, ich bin jetzt bereits zweimal durch Südengland (von Dover bis LandsEnd) gefahren und brauchte lediglich Kettenspray. Ein dickes Schloß hatte ich auch dabei, beruhigt ein wenig wenn man mal kein abgeschiedenen Parkplatz angeboten bekommt.
Alle Menschen sind sehr nett und hilfsbereit. Wenn man mal am Straßenrand stehen bleibt, fragt gleich jeder ob er helfen kann.

Allerdings neulich in Österreich ist einem Mitfahrer das Moped so unglücklich gefallen, dass ein Öldeckel Leck schlug. Da habe ich für mich entschieden in Zukunft einen 2 Komponenten Kit mitzunehmen. Hier musste der ADAC mit Rücklieferung des Mopeds helfen und der Urlaub war dahin (Wochenende, Betriebsurlaub und Feiertag machten eine Reparatur unmöglich). Aber eigentlich ist das auch Quatsch, denn nächstes Mal ist es der Bremshebel oder sonst was.

Also nicht zu viel Schwarzsehen, ADAC Plus Karte ins Gepäck und dann viel Spaß.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 14:04 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 469
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Kabelbinder, Panzertape, WD40 - damit kann man 90% richten. :lol: Rockstraps nehme ich gerne mit, wenn ich unterwegs was festtüddeln muss. Dazu eine wasserdichte Packtasche (light) - kann man auch mal was reinstopfen und mit den Rockstraps auf den Soziussitz schnallen.

In GB selbst empfiehlt sich noch eine Moskito-Haube (bekommt man dort im Supermarkt) und ein lokal angebotenes Insektenschutzspray (die wirken am besten).

Willst Du zelten oder Hotel? Wir haben uns in Schottland im August schon bei 2°C den Poppes abgefroren. Genügend warme Kleidung bzw. als Camper ausreichenden Schlafsack mitnehmen!

Im Ausland nutzbare Flatrate - wobei es selbst in der Nähe größerer Städte oft Funklöcher gibt. Dann den nächsten Tearoom ansteuern und dort WLAN nutzen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 14:16 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mai 2016, 09:48
Beiträge: 620
Modell: NC750X DCT 2016 (RC90)
KM-Stand: 16000
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Im Ausland nutzbare Flatrate - wobei es selbst in der Nähe größerer Städte oft Funklöcher gibt. Dann den nächsten Tearoom ansteuern und dort WLAN nutzen.
EU-Roaming ist seit Juni kostenlos, man kann sein Handy also wie Zuhause nutzen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 15:10 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:09
Beiträge: 374
Modell: NC750XD (RC90) weiß
KM-Stand: 8000
Wohnort: Hannover
Zwischenfazit:

Erstmal allen vielen Dank für die Hinweise. Pannenset, Panzerband, Kabelbinder und so eine kleine Luftpumpe oder CO2-Patrone ... das klingt wirklich sinnvoll. Werde ich am Montag beschaffen. Das mit dem Zweikomponentenkleber überdenke ich noch: mein Mopi hat neben dem Kofferset ja noch Sturzbügel und -pads, da sollte nix passieren. Für die Gabelrohre habe ich mir schon vor längerem aufgrund eines Tipps vom Onkel Boris einen Satz Schutzmanschetten montiert.

Ich fahre von Hoek von Holland mit der Nachtfähre nach Harwich und von dort über Cambridge nach Sollihull (liegt südwestlich von Birmingham). Von dort aus werde ich ein paar Trips in die Gegend unternehmen, einige Technik- und Automuseen anschauen und ansonsten die Zeit mit ehemaligen Kollegen, die nunmehr meine Freunde geworden sind, verbringen. Ich bleibe aber im Wesentlichen in den Midlands. Zurück geht's wohl über Nottingham. Der Trip wird nur eine Woche dauern.

Unterkünfte sind schon gebucht, das hat meine ehemalige Assistentin - ich hatte früher in Coventry ein Büro - ebenso wie das Ausbaldowern netter Ziele, Restaurants und Pubs schon organisiert bzw. gebucht. Linksverkehr bin ich gewohnt. Roaming ist kein Ding. Habe mir sogar ein Auslandspaket gebucht, um von Deutschland aus nach UK zu telefonieren (andere Richtung geht ja eh).

Also nochmals, vielen Dank an alle. Ich freue mich auch, wieder mal in UK zu sein. Die Leute sind wirklich supernett, sympatisch und anfangen kann man mit denen auch ordentlich was.

Greeetz, Thomas

_________________
"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung"
[Kaiser Wilhelm II.]


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 19:29 
Offline
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Okt 2016, 23:56
Beiträge: 112
Modell: Integra750 RC89
KM-Stand: 18593
Wohnort: Rastatt
... und den "Engländer" nicht vergessen!

Gruß
Werner

_________________
Bild
...Kehrwoche, kannte ich vorher auch nicht!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 19:47 
Offline
Kommt immer wieder
Kommt immer wieder
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 21:23
Beiträge: 149
Modell: NC750SA RC88
KM-Stand: 17000
Wohnort: Frankfurt
Schönes Thema, ich bin auch gerade in den letzten Vorbereitungen...

Ich denke noch an:

Dinge, die im Zielland eventuell für Motorradfahrer Pflicht sind, z.B.
  • - Gelbe Warnjacke (dünn)
    - Vorschriftsmäßiges Verbandspäckchen
    - Ersatzbirnchen
Überlebens-Utensilien, ohne die ich nie in Urlaub fahre:
  • - Ersatzschlüssel: Mopped, Koffer
    - Kleine Nagelfeile + Schere
    - Alles, was sonst noch in den "Kulturbeutel" gehört
    - Große Schmusedecke ... ... :think: ... :shifty:
Mein Werkzeug habe ich etwas aufgerüstet um:
  • - Kleine Spitzzange mit Kabelkneife
    - Mini-Ratsche 1/4" mit passenden Nüssen und Bits
    - LED-Minitaschenlampe (man verliert Sachen immer abends zwischen zwei Laternen)
    - Klebeband (Danke für den Tipp!)
    - Kleine Schere
Dann noch:
  • - 2. Sturmhaube (ich trage immer Sturmhaube unter dem Helm) (kann natürlich, wenn's gewichtsmäßig eng wird, weggelassen werden... :mrgreen: )
    - Ersatzbrille - falls Brillenträger :geek:
    - Ladekabel und Ersatzakkus für alle Smartphone-/Tablet-/Kamera- und sonstige Gerätschaften
Und dann GUTE FAHRT! Die wichtigen Dinge, die man trotzdem vergessen hat, fallen einem sowieso frühestens am Ankunftsort ein... :dance:

_________________
Gruß, Boris.St
Ich komme einfach nicht über 3,50 l/100 Km


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 20:20 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier

Registriert: Fr 18. Jul 2014, 04:42
Beiträge: 1726
Modell: www.honda-nc-forum.eu
Hi,

Viserreiniger für Unterwegs ist ein feuchter Lappen in einem Zipperbeutel, nebst einen trocknen Lappen. Das feuchte Tuch kann man am Abend auswaschen.

Ich habe auf den letzten 38.000 Km nichts zusätzliches gebraucht.

Viele Grüße, Alex

_________________
Wer mich sucht, ich bin nun hier zu finden:
http://www.honda-nc-forum.eu/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum Datenschutz