Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Aktuelle Zeit: Di 16. Jan 2018, 14:28

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 23:03 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier

Registriert: Di 15. Jul 2014, 09:17
Beiträge: 516
Modell: NC750D Integra S
KM-Stand: 48000
Hallo Zusammen,

habe heute an meinem Integra mit Unterstützung von Radler Gabelventile montiert. Ein Schwachpunkt bei unseren Gabeln ist, dass die Dämpfung entsteht, indem Gabelöl durch zwei 4,5mm große Löcher gepresst wird. Da der Strömungswiderstand exponential zur Strömungsgeschwindigkeit ansteigt, führt das in der Praxisdazu, dass die Gabel bei schnellen Einfederbewegungen annähernd blockieren kann, und viel härter ist, als die Feder dies vermuten liesse.

Man kann diese Löcher so weit aufbohren, dass der Widerstand vernachlässigbar wird, und auf das Dämpferrohr ein verstellbares Ventil aufsetzen. Wenn hier der Druck zu hoch wird, öffnet ein durch eine Feder verschlossenes Ventil und reduziert die Dämpfung, sodass die Gabel weiter einfedern kann.

Genauer ist das hier auf Englisch beschrieben: http://www.racetech.com/page/title/Emul ... hey%20Work

Sowas habe ich heute eingebaut, kostet ca. 80 Eur auf Ebay. Zum Einbau muss die Gabel raus, Stopfen ab, Öl, Distanzhülse und Feder raus und die Dämpferstange herausgeschraubt werden. Dann muss man Löcher in der Dämpferstange auf 8mm aufbohren, zwei weitere von 8mm hinzufügen, und alles mit dem Ventil wieder zusammenbauen. Ein Tischbohrmaschine macht schönere Löcher als ein Akkuschrauber, ist aber nicht unbedingt nötig.

Nach einer kurzen Probefahrt von ca. 1h kann ich noch nicht viel sagen. Zum Vergleich war ein anderer Integra mit von Wilbers überarbeiteter Gabel verfügbar. Der war anders, aber was nun wirklich besser war, vermag ich noch nicht zu sagen. Die Gabel hat jedenfalls soweit gut angesprochen, und hat nicht nachgeschwungen, für meinen Geschmack aber etwas stark eingetaucht bei hartem Bremsen. Das kann ich noch über die Stellschraube versuchen zu verbessern (Allerdings muss ich dazu die Gabel wieder öffnen).

Ein weiterer positiver Effekt ist die Tatsache, dass durch das ca. 14mm hohe Ventil der Durchhang der Gabel korrigiert wurde. Beim Integra federt die Gabel bereits ohne Fahrer um ca. 40mm ein, mit Fahrer ca. 54mm, was bezogen auf den gesamten verfügbaren Federweg deutlich zu viel ist. Mit YSS-Ventil betrug der Durchhang noch 25mm bzw. 39mm mit Fahrer, was ein Zeichen dafür ist, dass die Gabel etwas zu weich ist (http://www.peterverdone.com/archive/springs.htm). Das war zu erwarten, denn die Serienfeder ist progressiv von 6 -10 N/mm, während die auf das Gewicht bezogene korrekte Rate einer linearen Feder ca. 8,5 N/mm betragen müßte (http://racetech.com/index.aspx).

Dank noch mal an Radler, der furchtlos festgehalten, gegengedrückt, angezogen und geraucht hat!

VG h_o

_________________
Bild
Was klappert ist noch dran.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 18:21 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Feb 2012, 13:19
Beiträge: 3485
Modell: NC700SA, black
KM-Stand: 65618
Wohnort: Berlin
Da ich bei meine Gabel das Öl wechseln möchte, würde ich bei der Gelegenheit gleich die YSS Gabelventile einbauen.
Kann mir jemand sagen welsches Modell ich für die 700S bestellen muß, es haben ja mehrere User welsche verbaut?
Vielen Dank im voraus. :D

_________________
Gruß aus Berlin Volker

Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist eine Gerade. Falsch
Die schönste Strecke zwischen zwei Punkten hat viele Kurven.

Meine neue Heimat http://www.honda-nc-forum.eu


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: So 8. Okt 2017, 23:08 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:07
Beiträge: 24
Modell: NC750XD / RC72
KM-Stand: 78000
Wohnort: Ruhrgebiet
Bei dem schönen Schrauberwetter am Samstag habe ich an meiner X YSS-Gabelventile (PD 335) verbaut. Hat alles hervorragend geklappt und war eine schöne, anspruchsvolle Arbeit.
Die Vorspannung der Gabelventil-Feder habe ich auf 2 Umdrehungen eingestellt, 10-er Öl mit 160 mm Luftkammer eingefüllt und die Wilbers-Feder mit Original Abstandshülse eingebaut. Falls dieses Setup nicht passen sollte werde ich beim nächsten Reifenwechsel (in ca. 3.000 km) nachbessern. Die Gabelsimmeringe und die Staubkappen habe ich, da ich einmal alles auseinander hatte, ebenfalls gewechselt.
Wenn ich meine üblichen Teststrecken abgefahren bin werde ich berichten wie es sich anfühlt und was es gebracht hat.

_________________
Gruß Winni


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 09:25 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jun 2015, 09:14
Beiträge: 363
Modell: NC 750 X DCT
KM-Stand: 29000
Wohnort: Idar-Oberstein
Ich fahr schon länger mit dem YSS-Umbau rum. Nach längerem Probieren:
750X (15)
Originallöcher von 4,5 auf 8mm, 2 zusätzlich 8mm
Serienfeder , wie oben schon gesagt, durch die Höhe des YSS-Ventils 19mm mehr vorgespannt und das passt dann bei meinen 95 kg fahrfertig exakt (Werte des negativen Federweges)
Luftpolster 10 cm
10er Öl
Einstellung des Ventiles fast offen.
Damit ist die Gabel beim schnellen Einfedern besser (Schläglöcher, Kanten)

Gruss Thomas

_________________
Meine Reisen auf: www.schotterfun.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 23:59 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:07
Beiträge: 24
Modell: NC750XD / RC72
KM-Stand: 78000
Wohnort: Ruhrgebiet
Mir hat die Gabel mit den oben beschriebenen Einstellungen immer noch zu unsensibel reagiert, ein Unterschied zum Originalzustand eigentlich nicht festzustellen. Mit meinen 75 kg in kompletter Motorradausstattung fand schnelles Einfedern bei groben Fahrbahnunebenheiten immer noch kaum statt.
Daraufhin habe ich die Federvorspannung des Gabelventils auf eine halbe Umdrehung eingestellt, war damit aber auch noch nicht zufrieden. Erst als die Federvorspannung auf fast Minimum eingestellt war reagiert die Gabel nun besser auf schnelles Einfedern. Beim nächsten Reifenwechsel werde ich noch auf 7,5-er Gabelöl wechseln und die Luftkammer etwas verringern.
Der Aus- und Einbau des Gabelventils kann mit einigen "Spezialwerkzeugen" sehr flott durchgeführt werden, es muss lediglich der Lenker gelöst werden um die Gabelstopfen lösen zu können. Bilder kann ich z.Zt. leider nicht einstellen, die Forensoftware meckert die Bildgröße an obwohl die kleiner als zulässig ist. Deshalb hier eine kurze Beschreibung. Man befestigt ein kurzes Stück Benzinschlauch mit einer Schlauchschelle an einer 6-er Gewindestange und schiebt den überstehenden Benzinschlauch auf den Kopf der Einstellschraube des Gabelventils. So kann das Gabelventil eingesetzt oder vorsichtig aus der Gabel herausgezogen werden. Nach dem Einsetzen drückt man mit einem Rundstab leicht auf das Gabelventil um den Benzinschlauch vom Schraubenkopf abziehen zu können.

_________________
Gruß Winni


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 19:20 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Feb 2012, 13:19
Beiträge: 3485
Modell: NC700SA, black
KM-Stand: 65618
Wohnort: Berlin
Hallo Winni,
hast Du nach deinem Post vom 13. Okt. 2017 noch mal was an deiner Gabel geändert, wenn ja, wie sind deine Eindrücke zu der Änderung.

_________________
Gruß aus Berlin Volker

Die kürzeste Strecke zwischen zwei Punkten ist eine Gerade. Falsch
Die schönste Strecke zwischen zwei Punkten hat viele Kurven.

Meine neue Heimat http://www.honda-nc-forum.eu


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: YSS Gabelventile montiert
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 22:39 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jul 2016, 17:07
Beiträge: 24
Modell: NC750XD / RC72
KM-Stand: 78000
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Volker,

meine MPR4 sind "leider" erst jetzt mit dem Profil am Ende (nach 16.700 km), daher habe ich das Gabelöl noch nicht gewechselt. Nächste Woche werde ich neue Reifen ordern und die Aktion dann durchführen.

In der von mir oben beschriebenen Einstellung federt die Gabel etwas komfortabler als im Originalzustand. Die Dämpfung bei schnellem Einfedern ist mir aber immer noch zu sportlich, deshalb will ich ja dünneres Gabelöl probieren. Also noch etwas Geduld.

_________________
Gruß Winni


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de