Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Aktuelle Zeit: Do 23. Nov 2017, 21:10

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: So 11. Sep 2016, 17:10 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Hallo Allerseits.
Mein erster "ernster" Beitrag und gleich ein "Meckerbeitrag", das fängt ja gut an... :twisted:

Enttäuschender Bericht über meine Gobi-Koffer von H&B

Vorletzte Woche, am einzig richtig verregneten Tag, erwischte es mich: Gut eine Stunde Dauerregen.
Kein Wolkenbruch, aber Niesel ist auch was anderes. Ich war auf den Weg in ein Hotel... zur Hochzeit eines entfernten Verwandten.
In den Koffern: Der Anzug für die Feierlichkeit, Schuhe und Co... und was soll ich sagen: Durch so kurzer Regenfahrt NASS!

Da schwappte sogar Wasser drin... am Boden des einen Gobi zumindest.
Glück im Unglück: Meine Kamera ist wasserdicht.

Es blieb noch Zeit den Mist wieder trocken zu Föhnen. Zum Glück legte ich die Schuhe unten rein... darum lag der Anzug nicht direkt in der Pfütze.
Nur ist das ganze EXTREM ÄRGERLICH! Die Koffer habe ich neu gekauft über einen Shop. Keine Umfaller, Rämpler oder so.

Ich hatte gleich nach dem Kauf bereits Kontakt mit H&B... die GOBI-Koffer sind nämlich nicht gerade eine Augenweide: Die werden im Vakuumverfahren gefertigt, klärte man mich auf.
Darum seien die optisch nicht mit den Spritzgußkoffern zu vergleichen, dafür aber (!!!) bewährt auf Fernreisen, sogar Expeditionen... und man garantiere 5 Jahre lang die "Regendichtigkeit"!
Es gab noch eine Hinweis darauf: "Also, wenn Diese Koffer nicht zu ihnen passen... es gibt ja noch andere im Programm!"

DOCH, DOCH! Da kennen sie mich schlecht... ich kann auch H@rdcore!
Es ist nicht auszuschließen, dass ich einen Rappel bekomme und einfach mal mit Zelt, Pütt und Pann Europa unsicher mache.
Dazu sind so "ENDGEILE KOFFER" genau das Richtige! Da hat man das wohlige Vertrauen bei namhaften Hersteller, dass das, was bei Expeditionen die dann Bitteschön überlebenswichtige (DAS wollen wir nicht vergessen... wer sowas macht, der transportiert kein Spielzeug in den Kisten!) Innerer schützt und trocken hält, hält so eine in trockene Klamotten verliebte Push wie mich auch in seinem "Komfortbereich"! Ich behielt die Teile, da ich nur wenig Wert auf Hochglanzoptik lege und die Gobi ja so richtige Burschen fürs Raue sein sollten!

Tja... THEORETISCH!

Praktisch *PIEEEEEEP* *PIEEEEEP* *PIEP* *PIEEEEEEEP* ... oder höflich: "Das war eine Enttäuschung!"

Ich habe H&B nun wegen ihrer Gobi mal wieder angeschrieben... mal sehen was draus wird. Andere berichteten schon, dass man die einschicken muss... dann fummeln die was unter der Dichtung... und man bekommt die Teile erstmal wieder zurück.
Andere berichten, dass sie sowas gar nicht kennen. Sie fahren längere Zeit, auch auf langen Touren mit den Gobi und unterstützen voll die Anpreisungen von H&B, sind vollauf zufrieden.
Sowas... habe ich ein Montagsmodell erwischt? Ich wollte explizit keinen Alukoffer... ich fand diese Plastikteile sehr charmant und die Tests versprachen auch gelungene Technik...

Was haltet ihr davon?
(Ich halte auch, nämlich euch auf den Laufenden, wie das mit meinen französischen Gobi weiter geht... )


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: So 11. Sep 2016, 17:26 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Ein kleiner Test mit Wasserschlauch:

Erstmal ein wenig Wasser auf den Saum. Ohne Spritztülle... also kein richtiges Druckwasser! Ich sage mal: Eine Regenfahrt bei 100 km/h drückt mehr.
Ein paar Sekunden drauf halten soll genügen. Mehr kann man später immer noch ausprobieren.
Dateianhang:
Wassertest_GOBI - 1.jpg
Dann: Abwischen. Nicht, dass einfach nur das Wasser vom Deckelsaum rein läuft, das wäre auch kein Indiz für ein Superdesign... aber auch ein Stück weit eigene Blödheit.
Dateianhang:
Wassertest_GOBI - 2.jpg
Dann der Blick ins Innere:
Dateianhang:
Wassertest_GOBI - 3.jpg
DOLLES DING! Also Q.E.D. wie der Lateiner sagt, oder doch lieber auf Französisch? Da hapert es mit der Sprache... was aber schon in Ordnung ist, denn Ausnahmsweise ist die irrelevant, denn gemeint ist schlicht: Die lecken also wirklich!
(Die fünf Euro liegen schon in der Chauvi-Kasse meiner Frau, die machen die Titanic auch nicht mehr unsinkbar. )

Den Test, den Koffer mit Wasser zu füllen und umzudrehen, kann ich mir auch sparen. Dann sehe ich zwar, wo es rausläuft... aber die Teile sind Thermoplaste! Da hält eh nix drauf... da muss der Hersteller ran.
Ich wage aber zu bezweifeln, dass der einfach nur ins Regal greift und mir ein Paar aus Dienstags, statt Montagsproduktion zuschickt... Ich bin gespannt.

Jedenfalls wollte ich den Beleg unbedingt noch nachschieben. Könnte ja sonstwas hier erzählen... ist aber Tatsache: Leckage ist bewiesen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 14:01 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Aktualisierung:

Schnell und hilfsbereit ist H&B jedenfalls:
Bereits heute Morgen die Bitte, die Teile einzusenden.
Man wird sie ggf. "instand setzen".

Die Frage, die sich mir dabei stellt:
Beide Koffer in ein Paket... da brauche ich erstmal einen passenden Karton für. (Natürlich weggeworfen, die riesen Teile...)
Das Zusenden ist natürlich auch nicht kostenlos, jedenfalls wurde mir kein "Rücksendeticket" angeboten...
Wenn die Teile als undicht erkannt werden, bekomme ich die Versandkosten zurück?
ODER werde ich sogar noch die Rücksendung bezahlen müssen?

Außerdem: Wie lange wird es dauern? Es ist gerade richtig gutes Wetter... ohne Koffer, kein Gepäck...
Also: Werde das Versenden, falls mir keine gute Lösung einfällt, mal auf den Winter schieben.
Bis dahin: Wasserdichte Innentasche benutzen.

... ich halte euch weiter auf den Laufenden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 16:23 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Di 2. Feb 2016, 11:23
Beiträge: 269
Modell: NC 700 S
KM-Stand: 40000
Also eine kundenfreundliche Lösung ist das ja nicht gerade. Da kauft man teure Koffer und die sind kaputt und man bekommt die nicht einfach umgetauscht?
Hast Du das mal über den Händler versucht? Eigentlich muss der die doch sofort umtauschen! Oder wie lange hast Du die Koffer schon?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 16:56 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Zitat:
Also eine kundenfreundliche Lösung ist das ja nicht gerade. Hast Du das mal über den Händler versucht?
Der Händler verweist auf die Zeit... ich habe die Teile nicht innerhalb der 14 Tage Online-Umtauschklamotte mal mit Wasser gefüllt und umgedreht...
Ein Tip, den ich JETZT kenne und jeden nur wärmstens ans Herz legen kann: Wenn nichts aus den Koffer heraus kommt, kommt auf der Piste später nichts rein.
Habe ich also versaut... und nun sind die über ein halbes Jahr alt, leider. Bis zu vorletzter Woche bin ich nie im stärkeren Regen gefahren und nie so lange. Es fiel schlichtweg nicht auf.

Also: Ich muss die 5 Jahres Garantie auf Regendichtigkeit in Anspruch nehmen... und nein: So richtig Kundenfreundlich finde ich das Vorgehen auch nicht.
Darum suche ich nach einer Lösung, die mir DAUERHAFTE (!) Wasserdichtigkeit bringt... was ich bei Nacharbeiten bezweifle... denn an den Thermoplasten kannst Du nichts nacharbeiten... Die werden also die Dichtung mit etwas mehr Schmacke drunter neu einkleben... das hält dann bis die sich wieder gesetzt haben.

Wo das Problem ist, erkenne ich auch so halbwegs: Die Schalen sind geschweißt... und in der Mitte gibt es einen kleinen Absatz. Ist er klein genug, hat die Dichtung eine Chance... bei mir wohl nicht... egal was die Jungs da fixen: Du kannst keine Beliebig fette Dichtung nehmen... dann kriegst Du den Deckel nicht mehr runter, dass er schließt.... das könnte sich zur Never-Ending-Story ausweiten... worauf ich kein Bock habe.

Daher kurz:
(1) Das mit dem Umtausch habe ich vergeigt... mehr als 14 Tage gewartet und mich von einer "Anpreisungsmail" beruhigen lassen.
(2) Dann war ich bis vor zwei Wochen auch zufrieden... bis eben der erste größere Regen kam und die Klamotten richtig nass wurden.
(3) Jetzt müssen Dinger zum Hersteller... der das auch mitmacht, nur nicht sonderlich Kundenfreundlich.
(4) Die Aussicht auf Erfolg ist gering, wenn ich mir das Problem genauer angucke...
-> ALSO mein Fazit:
Wenn ich bis in die kalte Jahreszeit hinein keine eigene, dauerhafte Lösung gefunden habe, schicke ich die Teile ein und hoffe auf Wunderkräfte oder einen beherzten Griff ins Regal wo "DIENSTAGSWAHRE" dran steht. Dann kommt mein Montagsprodukt hoffentlich ins Recycling.
Finde ich eine Möglichkeit fixe ich das selber. Zum guten, dauerhaften Kleben findet sich bei Sika mit Sicherheit irgendwas, mit dem ich eine Lippendichtung einkleben könnte... die ich aber noch nicht gefunden habe, passen dazu...

Also läuft es auf Einsenden hinaus und den Tip sich nicht so dämlich anzustellen wie ich, sondern nochmal:

Nach dem Kauf gleich mal WASSER REIN in die neuen Koffer... UMDREHEN! Wenn Wasser raus läuft, wird Wasser reinlaufen... 14 Tage Umtauschrecht? Dann gut: ZURÜCK DAMIT! Wie gesagt... was DAS angeht habe ich es vergeigt... was die Dichtigkeit angeht wasche ich meine Hände aber in Unschuld...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 17:13 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Di 2. Feb 2016, 11:23
Beiträge: 269
Modell: NC 700 S
KM-Stand: 40000
Also hier liegt ganz offensichtlich ein Defekt vor. Und du hast Gewährleistungsansprüche beim Verkäufer. Der muss die Taschen umtauschen.
Das hat mit 14 Tagen Rücktrittsrecht bei FernAbsVerträgen gar nichts zu tun.

Nur ob der Händler eine kundenfreundliche Lösung, also den vorabaustausch, anbietet, das ist hier die Frage.

Grüße,

Anon


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 18:11 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2015, 14:28
Beiträge: 697
Modell: NC750X RC72 und Kawa ZR-7
KM-Stand: 0
Wohnort: Kreis PE
Korregiert mich, wenn ich falsch liege, aber hat der Verkäufer nicht erstmal das Recht auf einen Nachbesserungsversuch? :think:

_________________
Ein Leben ohne Motorradfahren ist möglich, aber sinnlos.
Honda NC 750 X DCT (neu gekauft 11/2015): 42.983 km
Kawasaki ZR-7 (seit 12/2016 mit 34.380 km): 47.037 km


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Mo 12. Sep 2016, 21:30 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Di 2. Feb 2016, 11:23
Beiträge: 269
Modell: NC 700 S
KM-Stand: 40000
Hey,

in der Theorie hat er den. Da er aber kaum eine wertige und korrekte Reparatur bei den Taschen machen kann, muss er de facto umtauschen.
Er kann ja nicht einfach irgendwie reparieren, sondern muss den Zustand der Ware erreichen, die sie auch sonst ohne den Defekt hätte. Und das kann ich mir nicht vorstellen, dass der Händler das kann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2016, 11:51 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Zitat:
Hey,

in der Theorie hat er den. Da er aber kaum eine wertige und korrekte Reparatur bei den Taschen machen kann, muss er de facto umtauschen.
Nee, leider nicht:
Wenn Du z.B. einen Satreceiver kaufst, der geht kaputt... darf der Verkäufer nachbessern LASSEN. Du bringst das Teil zum Verkäufer und der schickt es zum Hersteller und zurück.
Wenn Du bei der Amazone etwas einkaufst (Habe mir da ein Ladegerät gekauft) und das kneift nach Monaten den Poppes zu... so wird Dir seitens des Verkäufers völlig rechtens (Habe die Verbraucherzentrale seiner Zeit angerufen...) gesagt: Schicken sie das Teil bitte zum Hersteller ein, der gibt 3 Jahre Garantie drauf...

Genau dies sagt der Online-Shop auch, der 24 Monate Gewährleistungspflicht hat: Nach den ersten sechs Monaten muss ich beweisen, dass der Mangel schon beim Kauf existierte... und ich DUSSEL habe die Koffer eben keinem ordentlichen Test unterzogen, als ich noch in den 6 Monaten lag. Da ich so auf meine Kosten gegen den VERKÄUFER sitzen bleiben könnte... muss ich (was auch der Shop vorschlägt... logo: Nur nicht zu viel Kundenservice!) auf die Garantie des Herstellers los gehen, der für diesen Fall 5 Jahre Regendichtigkeit garantiert.

Aber... ich hätte erwartet: "Oh! Ja.. .kommt (natürlich gaaaanz selten!) vor. Drucken sie sich DIESE Paketmarke aus... schicken sie die Koffer ein... und nach maximal 8 Tagen haben sie die Koffer wieder."

Ich hatte auch mal ein paar Schuhe von Meindl... da brach die Sohle... Fotos hingeschickt und zwei Tage später kam ein neues Paaar per Post mit tiefer "Entschuldigung" und sowas ist wirklich extrem unüblich und darf nicht vorkommen und so... DAS nenne ich Service.

Wenn nämlich Ereignisse wirklich SEHR SELTEN sind, so handeln die wirklich vertrauenswürdigen Hersteller ganz anders: Griff ins Regal, wenn eindeutig ein Defekt bewiesen ist... und NEUES Produkt zugesendet. Das macht dann nichts, denn wenn es wirklich ganz selten vorkommt, schadet es nicht.

Ich darf mal (ALLGEMEIN NATÜRLICH!) mutmaßen, wenn es nicht so ist: Wenn nämlich Undichtigkeiten nicht so selten sind, wenn Sohlen regelmäßig brechen und Receiver generell abrauchen... dann ist es natürlich zu teuer für den Hersteller Ersatz zu liefern. Dann (so meine Erfahrung) wird nachgefuscht und repariert. Dann hat man aber kein Fabrikneues Gerät mehr! Schutzlacke, Wartbarkeit (wenn Dichtungen auf einmal nicht mehr austauschbar sein sollten...) und so weiter... sind versteckte Nebeneffekte...

NA UND? Werden sich viele denken... ganz recht: Mein Frust beruht zu 75% auf meine Dusseligkeit.
Als ich ein "ungutes Gefühl" hatte, weil die Gobi irgendwie "komisch" aussahen... hätte ich gleich auf den Bauch hören sollen. Dann lasse ich Depp noch die 6 Monate verstreichen... und dann zeigt sich H&B auch nicht so kulant, wie ich es von anderen "OUTDOOR"-Vertrauensträgern gewohnt bin... Nichteinmal ein Rücksendeticket bekommst Du... und keine Auskunft, was alles an Kosten bei mir hängen bleiben wird?

Darum machte ich mal diesen Tröt hier auf... um interessierte Leser zu informieren, wie es weiter geht.
Ich habe einen Karton... und Ende der Woche werde ich dann doch mal alles zusammenschnüren und absenden. Ich bin gespannt...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2016, 14:33 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Di 2. Feb 2016, 11:23
Beiträge: 269
Modell: NC 700 S
KM-Stand: 40000
Ich weiß jetzt nicht, ob andere Hersteller da besser sind. Aber bei so einem Hersteller würde ich eigentlich nciht kaufen wollen. Höchstens über Amazon, wo Amazon auch ohne irgendetwas beweisen zu müssen alles anstandslos abwickelt.

Ich bin zwar mit meinen H&B Royster-Taschen wirklich zufrieden, aber wenn ich das nicht gewesen wäre, hätte ich wohl auch sehr schlechte Karten.

Da sollte man eigentlich mal bei H&B nachfragen, ob die Qualität der Produkte und der Garantieabwicklung wirklich so gewünscht ist....
Vielleicht schreibe ich denen mal mit Verweis auf diesen Thread, dass ich besorgt bin und ob ich denn noch H&B kaufen kann, wenn das so ist. Bin gespannt, was da als Antwort kommt.

P.S.: Klar gilt nach 6 Monaten theoretisch die Beweislastumkehr. Aber das hat bis jetzt noch nie ein Verkäufer von mir verlangt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Fr 16. Sep 2016, 07:59 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Aug 2013, 12:12
Beiträge: 357
Modell: NC700SD / NC700XD
Wohnort: Celle
Zitat:
Ich weiß jetzt nicht, ob andere Hersteller da besser sind. Aber bei so einem Hersteller würde ich eigentlich nciht kaufen wollen. Höchstens über Amazon, wo Amazon auch ohne irgendetwas beweisen zu müssen alles anstandslos abwickelt.

Die Zeiten wo Amazon alles umtauscht von der benutzten Kloschüssel bis zum gebrauchten Kondom sind lange vorbei. Die meisten Artikel werden mittlerweile von selbständigen Verkäufern verkauft und / oder verschickt, Amazon tritt nur noch als Vermittler auf (Verkauf und Versand durch XXX, oder ähnliche Formulierungen). Ich vermeide dieses zweifelhafte Unternehmen mittlerweile so gut wie es geht, da die Geschäftspolitik nicht ganz kritikfrei zu sehen ist.

Grundsätzlich hat der Hersteller das Recht zur Nachbesserung, und das sogar 2 x, erst wenn der gleiche (!) Fehler das dritte Mal, trotz zweimaligem Nachbessern auftritt besteht ein Minderungs-, Wandlungs- oder ggfls. Rücktrittsrecht.

Und es handelt sich hier um gebrauchte, 6 Monate alte Koffer, in Pre-EU Zeiten wäre die Garantie sogar schon abgelaufen gewesen ! Da kann man schon mal nachbessern lassen.

Ich versuche momentan z B. eine recht teure Markenmatratze nach 23 Monaten zu reklamieren, da sie mittlerweile unterschiedlich nachgibt. Der Hersteller wirbt mit 10 Jahren Garantie !!

Pustekuchen, Der Hersteller sagt die Matratze ist einwandfrei, es wurde mit einer Wasserwaage (!!!) die Ebenheit festgestellt (weil eine Wasserwaage auch so schwer ist wie meine Frau und ich zusammen), und schiebt es auf die Unterlattung. Der Verkäufer sagt das beides auf einander abgestimmt ist und verweist auf den Hersteller....

Dagegen ist ein undichter Koffer und die beschriebene Abwicklung Klasse.

Viele Grüße, Stefan

_________________
Erfahrung ist das, was man bekommt, kurz nachdem man es gebraucht hätte.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Neues vom "Gobus" Erde...
BeitragVerfasst: Do 10. Nov 2016, 15:13 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
So, es ist schon ein paar Tage her, aber ich berichte mal diesen Thread zu Ende:

Ich habe es geschafft einen geeigneten Karton aufzutreiben, wo beide Koffer reinpassen und mit "Folio di Noppi" beschützt heile den Weg überstehen.

Es kam bei meinen zahlreichen Kontakten mit H&B solange die Info: "Schick ein..." bis mir in einer Mail der Ar$*H geplatzt ist und ich "in etwa" folgendes schrieb:
Namhafter Hersteller... Was soll das für ein Prozess sein, wo der Kunde so allein gelassen wird? ... Bietet nicht einmal eine Paketmarke an, wer soll den Versandkram denn zahlen?! ....

Irgendwann hört meine Toleranz gegenüber unprofessionellen Verhalten in Firmen nämlich auch auf und bis zu dieser Mail befand man sich nämlich abgrundtief unter dem, was ich als Maßstab bei mir (und auf Arbeit) anlege!

Dann klappte es doch... Es gab die Info, (ERSTMALS!) dass es ihnen Leid tut (ACH?!) dass ich Probleme mit dem Koffern habe. Ich erhielt eine Paketmarke... vorausgefüllt nur noch zum draufkleben... und endlich lief es.

Es dauerte keine Woche inklusiv Versand, da befanden sich die Koffer wieder bei mir.
Immerhin: Das ist sehr zügig! Kompliment.
Man fand auch eine Dose Cockpitspray, da die Koffer so einen typischen Glanz aufwiesen... sie waren auch etwas feucht, was ein gutes Indiz dafür ist, dass etwas getan wurde (Beregnungstest).
Ich konnte sie noch nicht nachtesten, da ich aufgrund des Wetters das Wasser draußen schon abgestellt habe und drinnen nicht rumschmaddern will.
Was ich sehe ist, dass die Anpresskante unter der Dichtung nachgearbeitet wurde. Die Dichtgummis wurden neu eingeklebt. Eventuell wurde das Scharnier nachgebessert.

"Goil" ist dann wieder: Die Firma ist echt super sparsam... ! Es wurde meine Mail ausgedruckt und mit Kugelschreiber die Fehlerbehebung signalisiert: "Neu eingedichtet, Wassertest bestanden..." und eingepackt wurde das Ganze nicht etwa wieder in Originalkartons, nö: Genau mein zurechtgeschnibbelter Kartoni und meine Polsterei kamen retour...

Soll ich allen Ernstes mein Fazit verraten? Im nächsten Posting...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Do 10. Nov 2016, 15:26 
Offline
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen

Registriert: Mi 7. Sep 2016, 14:24
Beiträge: 9
Modell: NC750X 2016
KM-Stand: 2100
Die Firma H&B baut Koffersysteme, mit denen viele Leute sehr zufrieden sind. Darunter auch mein Vater.

Mich hat es eben mal erwischt mit Koffern, die als "EXPEDITIONSTAUGLICH" angepriesen werden... und meine Erfahrung während des Kontaktes:
Es gab (was mich ENORM STÖRT!) erst in der allerletzten Mail, weil ich es einforderte, ein: "OH! Dass sie Probleme haben tut uns leid..." und eine mir den Vorgang einer notwendigen Reparatur erleichternde Paketmarke gab es ebenfalls erst nach Aufforderung.
Anstatt mir die Koffer in perfektem Versandgewand zurück zu senden... flickte man meinen Karton zusammen. Anstatt mir einen vernünftigen Report mitzuschicken, was getan wurde (sowas muss ein ISO zertifizierter Laden intern ohnehin vorhalten? QM...) wurde handschriftlich notiert, dass die Teile jetzt in Ordnung seien...

Das ist wie vor 30 Jahren! 'Hat seinen Charme... wirkt aber in meinen Augen nicht mehr zeitgemäß und nicht besonders professionell. Wenn mein Autoschrauber in seiner Miniwerkstatt sowas macht, dann weil er gute Preise nimmt (mit Gewerbeschein)... aber selbst er entschuldigt sich SOFORT, wenn da irgendein "Fusch" seine Hände verließ.

Letzten Endes scheint im Moment alles in Ordnung zu sein. Man hätte auch einfach Montag hinsenden und hätte mitunter am Wochenende schon wieder auf Tour gehen können. Schnell sind sie... ich hoffe nur, dass den "FIX", den sie gemacht haben nicht der Qualität des Prozesses im Umgang mit Kunden entspricht... Schauen wir mal.

P.S. Im Internet gibt es einige, die mit den Gobi Dichtigkeitsprobleme haben... leider! Das Konzept ist nicht schlecht und es sind eben mal keine Alukoffer. Nur mal abwarten, was die Weichplaste - Koffer so sagen, wenn die voll beladen bei 30° im Schatten jeden Tag beansprucht werden...

Oder kurzes Fazit:
Mist... ich hätte auf einen Kumpel hören sollen: "Auch wenn Du keine wilden Touren machst... nimm TOURATECH!" Wäre schön, wenn ich ihn in ein paar Jahren gegenteiliges beweisen könnte... im Moment muss ich aber ganz kleine... also MINI-Brötchen backen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: H&B Gobi undicht!
BeitragVerfasst: Do 10. Nov 2016, 15:33 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Aug 2016, 22:01
Beiträge: 496
Modell: Integra S RC89 2017
KM-Stand: 1900
Wohnort: Berlin
Zitat:
Das ist wie vor 30 Jahren!
Support your local dealer!
Das hat vor 30 Jahren schon geklappt und heute löst es auch noch ganz viele Probleme!

_________________
Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de