Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!
Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 06:48

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 17:17 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
So.. dann will ich mal von unserer Reise durch den Balkan berichten. Unterwegs waren wir 4700km in drei Wochen - mit 11 Grenzübertritten, wenn mein Mann richtig mitgezählt hat. :D

Am ersten Tag ging es über Arlberg und Reschenpass bis nach Tscherms bei Meran.

Bild

Die zweite Etappe ging dann weiter bis Cervia, unterhalb von Venedig. Eine sehr nette Stadt, mit schöner Albstadt und langem Sandstrand.

Bild

Und einem interessanten Nachleben und gefühlt hunderte an Bars und Restaurants. Ein wirklich guter Tipp, wer wie wir einen Zwischenstopp vor Ancona benötigt.

Am dritten Tag hatten wir somit nur noch entspannte 150km bis nach Ancona abzuspulen, was schnell erledigt war. Super im Zeitplan.

Als wir dann am Hafen standen, wurden wir erstmal zurück geschickt - zum Fähr-Terminal. Dort musste man erstmal einchecken. Das kannten wir bisher auch nicht.

Bild

Drinnen: Totales Chaos! Eigentlich musste man nur, so ähnlich wie auf dem Flughafen, die Onlinebuchung gehen Bordkarten eintauschen. Nur funktionierte die Technik vielfach nicht, Buchungen wurden nicht gefunden, Zahlungen waren nicht verbucht worden. Bei fast jeder Buchung gab's irgendwelchen Trouble und Ärger.

Bild

Bei uns ging zum Glück alles glatt, so daß wir uns nun wieder auf den Weg zum Fährhafen machen konnten. Daß die Fähre schon mal 2 Stunden Verspätung hätte, wurde uns auch gleich mal mitgeteilt.

Am Hafen hieß es dann warten, warten, warten... der ganze Parkplatz war zwar voller LKWs und PKWs - nur waren die noch gar nicht für unsere Fähre. Die wurden erstmal auf eine ganz andere verladen.

Naja - war eben Zeit, schon mal andere Zweirad-Reisende kennenzulernen und zu quatschen.

Bild

Mit einem Einzylinderchen auf dem Weg nach Griechenland - von Canterbury aus. :clap: Dort macht er dann zwei Wochen Urlaub mit Frau und Kind, die geflogen sind. Und dann geht's wieder auf egenen Rädern nach Hause.

Bild

Juhu - endlich war die Fähre da, und die Motorräder wurden gleich zu Beginn verladen.

Bild

Danach kamen erst die andern Fahrzeuge dran.

Bild

Juniorsuite - man gönnt sich ja sonst nix. :D

Bild

Die Sonne war bereits untergegangen, als die Fähre mit mittlerweile 3 Stunden Verspätung endlich auslief.

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 17:38 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Über Nacht hatte die Fähre etwas Speed zugelegt, so daß wir nur mit 2 Stunden Verspätung in Igumentitsa in Griechenland ankamen.

Bild

Es ging ein paar km über die Autobahn, und nach einer ersten gekühlten Cola peilten wir den eingeplanten Campingplatz an.

Bild

Bild

Unser erstes Ziel war der Nationalpark Pindus National Park (Εθνικό Πάρκο Πίνδου) und der Baris-Pass.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Griechenland bietet überraschend hohe Berge und alpines Feeling.

Bild

Bild

Übrigens: Ein fachgerecht abgesperrter Fahrbahnschaden...

Bild

Abends gönnten wir uns eine Unterkunft, gebucht über Booking (darauf haben wir noch oft zurückgegriffen).

Bild

Abends noch etwas bummeln gewesen..

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 17:53 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Morgens haben wir uns noch die Steinbrücke von Konitsa angeschaut, ehe es weiterging.

Bild

Bild

Steinabbrücke gibt's übrigens auch in größer...

Bild

Bild

Bild

Wir sind dann weiter gen Norden gefahren und nach Mazedonien eingereist. Die Grenze war mit deutschem Reisepass und grüner Versicherungskarte problemlos und schnell erledigt.

Bild

Bild

Übernachtet wurde wieder auf einem Campingplazu (in Mazedonien).

Bild

Abendessen, Feierabend...

Bild

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 18:08 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
So.. nun wollten wir eigentlich direkt weiter nach Albanien - doch was mir mein Mann nun erst beichtete: Er hatte seinen Fahrzeugschein wohl zuhause liegen lassen. :shock:

Wir reisten also aus Mazedonien aus - und Lille reist mit den kompletten Papieren auch problemlos nach Albanien ein. Aber mein Mann scheiterte an der Grenze. :naughty: Auch wenn es dem Zöllner offensichtlich leid tat - er kam nicht rein. "Mit einer Kopie würde es gehen.."

Also.. reiste Lille wieder aus, und wir zusammen wieder nach Mazedionien ein. :whistle:

Da wir nun eine Rezeption mit Fax oder Internet brauchten, um uns eine Kopie des Scheines schicken lassen wollten, suchten wir uns ein Hotel in Ohrid. Im Nachinein das beste, was wir uns und Mazedonien antun konnten. :lol:

Der Campingplatz am Vortag und das ganze Umland waren extremst vermüllt. :? Während wir nach diesen Eindrücken ausgereist, wäre dies der bleibende Eindruck gewesen: Ein sehr vermülltes und unsauberes Land.

Ohrid dagegen ist das krasse Gegenteil - ein Urlaubsort, mit Promenade, Geschäften, Fußgängerzone und einen regen Nachtleben. Absolut sehenswert!

Unser Hotel:

Bild

Bild

Im Hotel durchkruschtelt mein Mann nochmals seinen Tankrucksack - und findet...? Den Fahrzeugschein! ;)

Bild

"Must-have" auf dem Balkan: Frappé !!!

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachtleben in Ohrid:

Bild

Es gibt sogar eine Bikerkneipe mit Unterkünften.

Bild

Super, wenn man eine Klimaanlage auf dem Zimmer hat....

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 18:18 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Ein letztes Poserfoto in Mazedonien, dann konnten wir einen neuen Versuch der Einreise nach Albanien starten.

Bild

Der erste Stopp in Albanien, um ein, zwei Colas zu trinken.

Bild

Lustig: Wir bekamen dann gleich noch ein Bierglas geschenkt, damit wir wenigstens schon mal eine Erinnerung an das albanische Bier hätten. :D

In Albanien wir überall massiv gebaut. Links die neue Straße, fast fertig und gut ausgebaut. Links die alte Straße, die wir noch benutzen mussten.

Bild

Schnell ging es weiter in die Berge. Der Süden und Südosten Albaniens ist landschaftlich sehr schön.

Bild

Unbefestigte Straßen gab's ab und zu - hier liegt die eigentlich Fahrbahndecke 5m hangabwärts und wurde eben durch eine Splitpiste ersetzt.

Bild

Abends peilten wir wieder einen Camping an - wer findet unser kleines grünes Zelt?

Bild

http://www.farmasotira.com/ - eine Fischzucht, ein Bauernhof, ein Restaurant und ein Campingplatz. Sogar mit kleinem Pool.

Bild

Bild

Bild

Das heißt doch "Für Gespannfahrer" - oder?

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 18:33 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Es zog uns weiter gen Westen, Richtung Küste.

Bild

Bild

Manchmal könnte man alle 2km anhalten, um zu fotografieren...

Bild

Bild

Bild

43 Grad im Schatten - und dann plötzlich ein Schild am Straßenrand:

Bild

Bild

Ein Natur-Thermalbad, für das man dann nur Parkgebühr (je Motorrad umgerechnet 37 Cents) zahlen musste.

Bild

Bild

Weiter geht's, in Richtung Westen.

Bild

Unterwegs dann der einzige "Unfall" - genau genommen ein Umfaller wegen unklarer Parkverhältnisse. Mein Mann hält an, ich halte an, will vorbeifahren, fahre an, mein Mann fährt an und will wenden. Fußbremse reichte nicht mehr, und Handbremse war die falsche Reaktion. Klassiker halt...

Nicht viel passiert - der Koffer hat's abgefangen. An der NC war gar nichts, und am Koffer nur die Unterseite angeschrammt. Dabei ist dann vom Schließzylinder, der den Koffer am Träger sichert, eine Nase abgebrochen. Ersatz ist bestellt - kostet 17€.

Bild

Als ich umgekippt war, kamen auch sofort hilfsbereite Menschen und haben sich nach meinem Wohlbefinden erkundigt. Generell sind die Balkanbewohner und auch die Albaner exrem freundlich - und sprechen alle größtenteils ganz brauchbares Englisch. :clap:

Der Koffer wurde ohne Schloß wieder rangeklemmt, und mit Rock-Straps gesichert. Man merke sich: Immer Rock-Straps mitnehmen. Man weiß nie, wozu es git ist. ;)

Und wofür den Schlamassel? Um ein Foto von einem nicht mehr vorhandenen See zu machen:

Bild

Zum Seelenausgleich gab's dafür noch Baden und Sonnenuntergang an der Adria.

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 22:58 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Von Himarë aus ging es weiter gen Norden - und schon kurz darauf ging es hinauf zum Llogara-Pass. MIt knapp über 1000m eigentlich nicht hoch. Da er jedoch direkt am Meer liegt und der Höhenunterschied auf wenigen km erklommen wird, auf alle Fälle sehenswert.

Bild

Auf dem Weg nach oben kamen uns massenhaft Peugeot 106 mit französischen Kennzeichen und Aufklebern entgegen.

Bild

Oben auf der Passhöhe trafen wir ein paar Fahrer und konnten sie befragen, was es damit auf sich hatte.

Das war eine Gruppe von 150 (!!!) Fahrzeugen, die von Paris nach Griechenland und wieder zurück nach Paris fuhren. Im Gepäck massenhaft Material für Schulen, das sie im ganzen Balkan an unterschiedlichen Orten ablieferten und verschenkten. :clap: Coole Aktion!

Die Mitte Albaniens ist eher zäh und langweilig. Es ist sowohl an der Küste als auch im Landesinneren topfeben. Geeignet, um strecke zu machen - oder die Zuverlässigkeit von OSM-Karten zu testen.

Bild

Das fällt unter "Unbefestigte Straßen meiden" ^^

Bild

Unser Ziel für diesen TAg war Elbasan im Landesinneren, unterhalb von Tirana. Das Hotel hatten wir vorab per Booking gebucht - und uns den ganzen Tag schon hierauf gefreut:

Bild

Elbasan ist eine Industriestadt und eher unschön. Aber unter den albanischen Städten doch noch eine der ruhigeren (was den Verkehr angeht). Und im Umland überraschend grün.

Bild

An dem Abend ließen wir es uns noch richtig gut gehen.

Bild

Rinderfilet mit Sahne und Pilzen.

Bild

Und Rinderfilet geschmort in einem Süd aus Weißwein und Zitrone. Sehr jummi.

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 23:20 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Nach Elbasan folgte erstmal das harteste Stück Arbeit der Tour: Die Stadtdurchfahrt von Tirana. Der absolute Wahnsinn.

Die Autobahn von Elbasan bis nach Tirana war Entspannung und als Erholung zwischendurch ganz angenehm. Leider endet die Autobahn mitten in der Stadt - und nun geht es im Stopp & Go durch die Großstadt. Vor allem die Kreisverkehre haben mich Nerven gekostet. Aus zwei Spuren werden dann auch gerne mal vier gemacht, und wer nun Vorfahrt hat, ob im Kreis oder die Zufahrten, sieht wohl jeder anders. Da wird gebremst, Gas gegeben, gehupt, es geht kreuz und quer... Horror!

In Tirana haben wir nur die Zähne zusammengebissen und haben uns durchgekäpmft - dazu gibt es keine Bilder.

Nach Tirana gab es erstmal "Frühstück" - so sah unsere Tagesverpflegung normalerweise aus:

Bild

Meist gab es weder Frühstück noch Mittagessen, nur ab und zu Zuckerwasser in Form von Cola. Erst Abends gab es etwas zu essen.

Jou.. das war es! "Hot"

Bild

Aber dann wurde es endlich wieder lustig! - Der Norden Albaniens ist wieder bergig. Und die Straße von Hani Hatit nach Vermosh ist ein echtes Sahnestück - erst im Frühjahr 2017 fertig geworden.

Bild

Bild

Bild

Ein Brautpaar beim Foroshooting an der Rraphs-Plattform.

Bild

Okay.. Kühe sieht man natürlich immer wieder (und Schafe und Ziegen und Gänse und Enten und Pferde und Esel und Schweine...)

Bild

Ohne Worte...

Bild

Bild

Bild

Die Bunker sind übers ganze Land verteilt.

Bild

Nach 60km Sahneasphalt landet man dann plötzlich, 5km vor der Grenze, auf einer Schotterpiste. An dieser Brücke hatten wir kurz angehalten - das ist die offizielle Verbindung zum Grenzübergang.
Eine nette Dame, die vorbeikam, meinte "Good bridge.. you can use!" - ich ließ Bootsmann den Vortritt.

Bild

Über die Grenze ging es weiter nach Montenegro, wo wir unsere Unterkunft, eine kleine Holzhütte in einem Naturpark bezogen.

Bild

Bild

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 23:31 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Start am nächsten Morgen - einer vor vielen Waldbränden, die wir unterwegs gesehen haben.

Bild

Montenegros Süden ist sehr grün und eher sanft bergig.

Bild

Bild

Bild

"Frühstück"

Bild

Bild

Auf dem ganzen Balkan üblich: Es wird betankt.

Bild

Touristisch leider sehr überlaufen (viele Busse) ist die Taraschlucht. Wirklich gute Schnapschüsse sind schwer zu machen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Abends wollten wir eigentlich wieder das Zelt aufstellen, haben dann aber auf dem nächsten Campingplatz, am Rand des Durmitors, eine kleine Hütte bekommen.

Bild

Bild

Bild

Abends gab's dann Dosenfutter und Wein.

Bild

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 23:43 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Am nächsten Morgen wartete der(das?) Durmitor auf uns, ein Bergmassiv und Nationalpark im Norden Montenegros.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zeit für Zuckerwasser.

Bild

Das Pferdchen wollte gerade an der Beiwagenscheibe anfangen rumzuknabbern, als ich es noch verscheuchen konnte.

Bild

Bild

Bild

Begegnungen machen eine Reise erst interessant!

Bild

Bild

Am Grenzübergang nach Bosnien staute sich der Verkehr, es war eh zu heiß um in der Schlage zu stehen. Also direkt an der Grenze ein Raftingcamp angesteuert und ein Zimmerchen ergattert.

Bild

Abends gab's "Tagesessen" - gab halt nur das eine Gericht (Gulasch).

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 13:01 
Offline
Stammgast
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:22
Beiträge: 241
Modell: NC750x
KM-Stand: 3400
Wohnort: Niedernhausen / Taunus
Toller Bericht, ganz herzlichen Dank für die Mühe. Habe Euren Bericht mit Spannung gelesen!

_________________
Leovince SBK Carbon, Roadsmart 2, Tankpad


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 14:16 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Nov 2013, 19:31
Beiträge: 1144
Modell: Forza 300
Wohnort: Essen
Respekt!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 15:16 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 20:22
Beiträge: 276
Modell: nc
Tach Lille,
danke für den tollen Bericht, und ganz herzlichen Dank für die schönen Bilder :clap: :clap:

_________________
Die Linke zum Gruß
Josef


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 20:49 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Die Reise geht weiter - wir sind ja noch lange nicht zuhause. :D

Am nächsten Morgen ging's nun endlich über die Grenze nach Bosnien. Wie gehofft bei angenehmen Temperaturen, ohne Warteschlange. Schwupp rüber.

Bild

Ein Kohlekraftwerk - die ganze Stadt unter einer Rauchglocke.

Bild

Markttag...

Bild

Unser Hotel an diesem Abend: Laut Booking mit "Außenpool" - in dem Fall in Form einer Badestelle im Fluß.

Bild

War recht frisch, da der Fluß direkt aus den Bergen kommt. Aber hat trotzdem Spaß gemacht.

Bild

Bild

Zum Abendessen gab es, da das Lamm leider aus war, "Traditional Goat" :dance:

Bild

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 21:00 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Weiter geht's durch Bosnien - landschaftlich auch durchaus interessant und abwechslungsreich. Gute Straßen, slebst die kleinen weißen Sträßchen auf der Straßenkarte.

Bild

Bild

Über eine frühere Eisenbahntrasse ging's durch's Naturschutzgebiet - und mitten durch ein Gebiet, das vom Waldbrand zerstört wurde.

Bild

Bild

Bild

Ein ehemaliges Dorf - nur noch Ruinen. Dürfte aber lange vor dem Brand gewesen sein (alles überwuchert)

Bild

Rest einer Fabrik - was wurde hier wohl produziert? Heute leben hier Ziege und Schafen.

Bild

Mittlerweile Chaos im Geldbeutel. In den unterschiedlichen Währungen sieht alles so gleich aus...

Bild

Unser einziges richtiges touristisches Ziel der Reise: Mostar.

Bild

Bild

Bild

Diesesmal übernachteten wir mal wieder in einem Raftingcamp - am Popo der Welt. Für eine Nacht etwas weit ab vom Schuss, aber ansich eine tolle Gegend!

Bild

Bild

Bild

Nächtlicher Besucher im Badezimmer...

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 21:16 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Weiter geht's...

Bild

Bild

Bild

Unterwegs, irgendwo in der Einöde, es war kalt und windig geworden - ich meinte zum Bootsmann schon "Kaffeeeeeeee!" - da tauchte dieses lustige Schmuckstück auf:

Bild

Bild

Bild

Wechselkurs ca. 2 zu 1.

Bild

Cheeseburger zu 3,50 KM = 1,75€ :clap: In Bosnien lebt es sich als Tourist wirklich günstig.

Bild

Das Wetter irgendwie schottisch. Trübe, stürmisch, kalt (11°C)

Bild

Abends die Ernüchterung - das erste Mal, daß eine Buchung über Booking schief gegangen ist. Wir kamen abends am Hotel an - und es war verlassen. Zwar stand eine Tür offen, aber im ganzen Haus niemand zu finden. Nach einer halben Stunde Ratlosigkeit fanden wir auf der Straße zwei Jugendliche, die uns erklärten, daß das Hotel "off" und "finished" sei.

Bild

Wir fuhren letztendlich weiter - und schlugen mal wieder das Zelt auf.

Bild

Man bemerkte nun aber die Nähe zu Kroatien. Hier waren die Preise eher kroatisch als bosnisch (25€ für unser Zelt)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 21:26 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Am nächsten Tag, wenn wir schon mal hier waren, sind an die kroatische Küste gefahren. Man muss ja auch mal Meer kucken. :D

Bild

Aber danach ging es schell wieder in Hinterland. Ruhiger, landschaftlich schöner, weniger Verkehr. Von Rijeka ging es quer rüber Richtung Ljubliana. Schöne Gegend!

Bild

Bild

Bild

Bild

Fundstück unterwegs: Eine Bergrennstrecke.

Bild

Bild

Irgendwie ein bißchen.. Schwarzwald. :lol:

Bild

Eine scicke Bleibe - da klappte das wieder mit dem Vorbuchen.

Bild

Uhi.. in die EU eingeschmuggelte Fleisch- und Milchwaren.. schnell verschwunden lassen!

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 21:50 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Am nächsten Morgen weiter zum Vrsic-Pass. Waaaaahhhhhhhh... der helle Wahnsinn! - Nein. Nicht der Pass! Der Verkehr.

Es war der 15.August, und Maria Himmelfahrt ist auch in Slowenien Feiertag. Hunderte Fahrzeuge wälzten sich über die Passtraße, standen in Kehren, bremsten sich durch Kehren, standen auf jedem Plätzchen, wo ein Fahrzeug hinpasste. Immerhin in Kehre 17 war noch Platz....

Bild

Begegnungen machen das Reisen spannend.

Bild

Zwischenstopp am Wurzenpass

Bild

Bild

Bild

Jaaaaa... wir haben mittlerweile Österreich erreicht. Sieht man's?

Bild

Echt war.. nach fast drei Wochen Balkanküche freut man sich wieder auf bodenständige Hausmannskost.

Bild

Bild

Abendlicher Spaziergang - und der Tipp, wie's am nächsten Tag weiter ging...

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 21:57 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Morgendliche Begegnung an der Bahnverladung Mallnitz. Der 58jährige Erstbesitzer, auch Motorradfahrer, war mit dem kleinen Schnauferle übern Großglockner gefahren und nun ebenfalls auf dem Heimweg. "Nur die Edelweißspitze haben wir nicht geschafft..."

Bild

Großglockner hatten wir dieses Jahr schon mal, deswegen haben wir uns für die Tauernbahnverladung entschieden.

Bild

Auch das kleine Mofa wurde sicher verzurrt...

Bild

Spontane Übernachtung in St.Anton am Arlberg.

Bild

Endspurt: Arlbergpass, Flexenpass..

Bild

Bild

Und durch den Bregenzer Wald.

Bild

Um die Mittagszeit rollten wir mit 4700km mehr auf dem Tacho und tausenden von Eindrücken wieder auf den heimischen Hof.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 22:33 
Offline
Wohnt hier
Wohnt hier

Registriert: Fr 18. Jul 2014, 04:42
Beiträge: 1726
Modell: www.honda-nc-forum.eu
Hi,

so manches meiner Bildern ähnelt sich:

Viele Grüße, Alex


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Wer mich sucht, ich bin nun hier zu finden:
http://www.honda-nc-forum.eu/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 07:49 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Feb 2017, 07:53
Beiträge: 447
Modell: Versys 650, NC750X DCT
KM-Stand: 12000
Das sind die wenigen Stellen, wo man stehen und knipsen kann, ohne daß die Sicht durch Biergartenschirme verbaut ist, oder man gefühlte 3000 Touristen auf dem Bild hat. ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 19:35 
Offline
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2017, 18:31
Beiträge: 25
Modell: Honda NC 750 X DCT
KM-Stand: 15200
Wohnort: Oberösterreich
Hallo,
toller Bericht, schöne Fotos, gefällt mir, bin euch fast ein bisschen neidisch um eure Tour, ... 8-) 8-) :D

Rudi


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Di 22. Aug 2017, 20:18 
Offline
Stammgast
Stammgast

Registriert: Mi 4. Sep 2013, 20:22
Beiträge: 276
Modell: nc
Danke Lille :clap: :clap: :clap: für deinen/euren Bericht und die schönen Bilder :dance:

_________________
Die Linke zum Gruß
Josef


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Balkan 2017
BeitragVerfasst: Mi 23. Aug 2017, 10:10 
Offline
Zieht hier ein
Zieht hier ein

Registriert: Mo 7. Okt 2013, 16:48
Beiträge: 443
Modell: .
Zitat:
Danke Lille :clap: :clap: :clap: für deinen/euren Bericht und die schönen Bilder :dance:
Dem ist nichts hinzuzufügen, wirklich schöner Bericht mit tollen Bildern. Danke dafür. :clap:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de